Stornieren
https://media.fs.com/images/solution/three-options-of-n8500-32c-switch.jpg

100G-Switch: Bare Metal oder Preloaded mit Cumulus Linux oder ICOS?

Irving

Übersetzer*in Felix
7. Oktober 2021

Hinweis: FS hat das Cumulus Linux-System für Switches der N-Serie eingestellt. Gemäß unserer Richtlinie erhalten Kunden weiterhin Support vom technischen Support-Team von FS, und die gültige Garantie für das Produkt bleibt erhalten. Kunden, die sich für FS-Switches der N-Serie interessieren, haben die Wahl zwischen Bare-Metal-Switches und solchen, die mit FSOS ausgestattet sind.

Auf dem Markt gibt es viele Möglichkeiten für 100G-Netzwerk-Switches, z. B. Brite-Box-Switches, die mit Open-Source-Software wie Cumulus Linux oder ICOS usw. vorinstalliert sind, und Bare-Metal-Switches ohne Software. Wofür sollten Sie sich also entscheiden? Hier ist ein 32-Port-100G-Switch, der von FS als Beispiel zur Verfügung gestellt wurde, um eine detaillierte Erklärung zu geben.

FS 32 Port 100G Data Center Switch: Übersicht

Mit dem Layer-3-Switch N8550-32C erfüllt FS die gestiegenen Bandbreitenanforderungen. Es handelt sich um einen 32 Port 100GbE QSFP28-Switch mit hoher Leistung und extrem niedriger Latenz, der für den Einsatz als Top-of-Rack (ToR) oder Spine-Switch konzipiert ist.


  • Vollständige Layer 2/3-Funktionalität

Basierend auf einem Broadcom-Chip bietet er Layer-2- und Layer-3-Switching mit voller Leitungsrate. Zu den Layer-2-Funktionen gehören L2-Switching, L2-Multicast und robuste Sicherheitsfunktionen. Gleichzeitig bietet dieser 100G-Switch erweitertes L3-Routing für die Unternehmensintegration, einschließlich BGP, OSFP, RIP und IP-Multicast.


  • Ultrahohe Bandbreite mit 6,4Tbps

Dies kann die Aufgaben des LAN-Upgrades erheblich vereinfachen, um die steigenden Bandbreitenanforderungen zu erfüllen. Mit 6,4 TBit/s können große Datenmengen in einer sicheren Topologie verarbeitet werden, die eine Verbindung zum Backbone oder zu Servern mit hoher Kapazität herstellt, die Audio-, Video-Streaming- und Multicast-Anwendungen nutzen.

Im Folgenden werden die drei Versionen der 100G-Netzwerk-Switches vorgestellt:

Option 1: Cumulus Linux Version

Cumulus Linux ist das erste Linux-Betriebssystem mit vollem Funktionsumfang. Dieses offene Betriebssystem bietet nicht nur eine native Linux-Schnittstelle, mit der sich ein Netzwerk-Switch wie ein Linux-Server verhält, sondern ist auch in alle wichtigen Cloud-Orchestrierungslösungen integriert, darunter OpenStack und Nutanix. Es bietet Unterstützung für Automatisierungstools wie Ansible, Chef, Puppet für einfache Konfigurationen. Der FS N8550-32C 100G-Switch ist mit der neuesten Cumulus Linux-Version vorinstalliert, die EVPN-Verbesserungen wie erweiterte Mobilitätsunterstützung und erweiterte Community-Unterstützung für die Nachbarschaftserkennung (ND) bietet. Auch die NCLU-Befehle wurden verbessert, z. B. die Umstellung des Bond-Modus auf den IEEE 802.3ad Link-Aggregations-Modus.

Option 2: ICOS-Version

ICOS ist ein Netzwerkbetriebssystem, das speziell für die Ausführung auf Broadcom-Switching-Silizium für Rechenzentrumsanwendungen entwickelt wurde. Es unterstützt herkömmliche Verwaltungsoptionen, einschließlich branchenüblicher Befehlszeilenschnittstellen, SNMP und Linux-Server-Ökosystem-Tools. Switches mit ICOS können dieselben Layer-2- und Layer-3-Anforderungen erfüllen, die von den traditionellen Switch-Anbietern angeboten werden, ermöglichen es den Benutzern jedoch, Funktionen hinzuzufügen, die ihre Rechenzentrumsumgebung ergänzen.

Bitte beachten Sie, dass die Switches der FS N-Serie derzeit keine ICOS-Version unterstützen.

Option 3: Bare-Metal-Version

Der FS N8550-32C Bare Metal Switch hat ONIE (Open Network Install Environment) installiert. ONIE ist ein Bootloader, der nur bei der Installation oder Deinstallation eines neuen Betriebssystems ausgeführt/aufgerufen wird. Mit ONIE ermöglicht dieser Layer3-Switch den Anwendern die Wahl zwischen verschiedenen Netzwerkbetriebssystemen wie OcNOS, PicOS, SONIC, Open Network Linux, Snaproute und so weiter. Das bedeutet, dass sie dasjenige wählen können, mit dem sie am besten vertraut sind, oder das günstigste, um die Gesamtkosten zu senken.

Bitte beachten Sie, dass die FS N8550-32C-Switches die Bare-Metal-Version derzeit nicht unterstützen.

Welche Option ist die richtige für Sie?

Option 1 und 2 verfügen über installierte Software, die für Benutzer geeignet ist, die das Gerät direkt nutzen möchten. Aber beachten Sie, dass Cumulus Linux ein echtes Linux-System ist, das die Gesamtheit der Linux-Erfahrung auf dem Switch für ein reichhaltiges Ökosystem von Anwendungen bietet. ICOS hingegen wurde auf der Basis von Linux entwickelt und kann als Linux-Anwendung mit nahtloser Integration von Linux-Tools ausgeführt werden, während es ein serverähnliches Erlebnis bietet. Außerdem haben sie unterschiedliche CLIs. Cumulus Linux kann eine Cisco-ähnliche CLI verwenden, ICOS jedoch nicht. Was Option 3 betrifft, so können Kunden, die Zielbetriebssysteme haben, diese wählen. Darüber hinaus ist auch der Preis ein wichtiger Faktor. Die Cumulus Linux-Version ist die teuerste, die Bare-Metal-Version die billigste, aber die Benutzer müssen für die Drittanbieter-Software bezahlen. Daher sollten die Benutzer eine kluge Entscheidung entsprechend ihren spezifischen Anforderungen treffen.

Fazit

100G-Switches sind heute die gängige Lösung für die steigenden Netzwerkanforderungen in Rechenzentren. Um den unterschiedlichen Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, hat FS 100G-Switches mit unterschiedlicher Software, Cumulus Linux und FS OS, auf den Markt gebracht, die den Benutzern eine offene Netzwerkumgebung bieten. Der neu veröffentlichte N8560-64C-Switch mit 64x 100Gb QSFP28-Ports und installierter Software unterstützt PFC, DCBX und ECN. Wenn Sie bei der Auswahl noch unsicher sind, finden Sie unter FS 100G-Switches für Rechenzentren weitere detaillierte Informationen.

bare  [beə(r)]  详细X
基本翻译
adj. 空的;赤裸的,无遮蔽的
vt. 露出,使赤裸
n. (Bare)人名;(英)贝尔
网络释义
Bare: 光光
We Bare Bears: 咱们裸熊
bare mass: 裸质量
1.8k

Das könnte Sie auch interessieren