Stornieren
https://media.fs.com/images/community/uploads/post/202012/17/default_graph.jpg

FS 10Gbase-T-Switch: Durchbricht die Preisbarriere für 10G-Netzwerke

Margaret

Übersetzer*in Felix
5. November 2021

Bei bandbreitenintensiven Anwendungen steigt der Bedarf an höherer Leistung weiter an, so dass 10G-Ethernet für Inter-Switch- und Server-to-Switch-Verbindungen unerlässlich ist. Ein eklatantes Problem, mit dem sich Netzwerkmanager konfrontiert sehen, sind jedoch die hohen Kosten, die mit der optischen 10G-Verkabelung verbunden sind, was die breite Einführung von 10G-Ethernet verzögert hat. Glücklicherweise überwinden 10GBase-T-Switches diese Kostenbarrieren und leiten eine kostengünstige Migration zu 10Gb-Kupfer-Switches im gesamten Rechenzentrum ein. Kürzlich hat FS.COM ein Sonderangebot für seinen 10GBase-T-Kupfer-Switch S5850-48T4Q veröffentlicht - mit einer Preisreduzierung von bis zu 800 US-Dollar.

FS 10gbase-t switch

10GBase-T-Switch: Ausgereifte Technologie für breite Anwendung

10GbE-Implementierungen mit SFP+-Verbindungen haben sich für die meisten kleineren Unternehmen als zu kostspielig erwiesen. Der 10GBase-T-Switch bietet mit seiner attraktiven Preisreduzierung eine attraktive Alternative für die schnelle, großflächige Einführung von 10GbE. Der 10-Gigabit-Ethernet-Switch über Kupferkabel behebt Engpässe und ermöglicht eine hohe Rentabilität und Leistung. Er ist vollständig rückwärtskompatibel mit 100/1000BASE-T und ermöglicht einen reibungslosen Übergang an Orten, an denen zuvor Cat5e eingesetzt wurde. Zu den weiteren Vorteilen des 10GbE-RJ45-Switches gehören niedrigere Kosten bei wesentlich größerer Reichweite (im Vergleich zu SFP+DAC), geringere Bereitstellungskosten und weniger Verkabelungskomplexität als bei optischen Kabeln sowie eine einfache Migration.

Besondere Merkmale des FS S5850-48T4Q 10GBase-T-Switch

Der FS S5850-48T4Q 10GBase-T-Switch bietet Layer 2/3-Leistung in Leitungsgeschwindigkeit und erfüllt die Netzwerkanforderungen von kleinen Unternehmen bis hin zu Großunternehmen. Der S5850-48T4Q 10Gb-Kupfer-Switch bietet 48 automatisch verhandelnde 100Mb/1000Mb/10GBASE-T-Ports mit Standard-RJ45-Schnittstellen und 4 Uplink-Ports, die mit 40Gbps arbeiten. Diese QSFP+-Schnittstellen können entweder als ein 40-Gbps-Port oder als 4 10-Gbps-Ports betrieben werden, so dass insgesamt 64 10-Gbps-Ports zur Verfügung stehen. Der S5850-40T4Q 10-Gigabit-Ethernet-Switch wird als ToR-Switch oder Leaf-Switch eingesetzt, um den Einsatz in Standalone- oder Top-of-Rack-Umgebungen zu optimieren. FS durchbricht mit diesem erschwinglichen 10GBase-T-Switch für weniger als 80 US-Dollar pro Port die Preisschranke in der Branche, ganz im Gegensatz zu vielen 10GBase-T-Kupferlösungen, die 400 US-Dollar pro Port oder mehr kosten.

FS 10gb copper switch

Als preisgünstigste 10G-Lösung mit einer Reichweite von bis zu 100 Metern bietet der FS 10GBase-T-Switch auch fortschrittliche Funktionen zur Unterstützung anspruchsvoller Rechenzentrumsumgebungen, z. B. reduzierten Stromverbrauch, verbesserte Sicherheitssets und erweitertes Management usw.

Niedriger Stromverbrauch

Eines der Hauptprobleme bei 10GBase-T-Geräten in den ersten Jahren war ihr übermäßiger Stromverbrauch im Vergleich zu glasfaserbasierten Produkten. Die FS 10GBase-T-Switches S5850-48T4Q sind sparsamer im Stromverbrauch. Mit einem typischen Stromverbrauch von weniger als 7 Watt/Port bietet der 10Gb-Kupfer-Switch eine branchenführende Energieeffizienz für das Rechenzentrum. Der FS 10GBase-T-Kupfer-Switch verfügt über zwei steckbare redundante Netzteile und Lüfter, deren Temperatur und Status vom System in Echtzeit überwacht werden. Der Lüfter unterstützt eine intelligente Geschwindigkeitssteuerung, die einen optimierten Luftstrom ermöglicht und für den Einsatz als ToR/EoR-Switch in Server-Racks gedacht ist.

10gbe rj45 switch

Konfigurierbare L2/L3-Netzwerkfunktionen

Der S5850-48T4Q 10GBase-T-Switch bietet Wire Speed Switching auf Layer 2 und Layer 3, um schnellere und einfachere Netzwerkdesigns für Rechenzentren zu ermöglichen. Mit Funktionen wie MLAG, IPv4/IPv6, VXLAN, NVGRE, SNMP, MSTP usw. eignet er sich gleichermaßen für traditionelle oder vollständig virtualisierte Rechenzentren. Dieser 10GbE-Kupfer-Switch bietet die MLAG-Funktion, die die Nutzung aller Interconnects in einem Aktiv/Aktiv-Modus ermöglicht und Redundanz auf Systemebene sowie Ausfallsicherheit auf Netzwerkebene bietet. Die MLAG-Funktion ermöglicht es, zwei FS-Switches miteinander zu verbinden und sie als einen logischen Switch für L2-Protokolle wie STP oder LACP zu verwenden.

Erweiterte Sicherheitsfunktionen

Der S5850-48T4Q 10GBase-T-Switch ist mit erweiterten Sicherheitsfunktionen wie Storm Control und IGMP Snooping ausgestattet. Storm Control überwacht Broadcast-, Multicast- oder unbekannten Unicast-Verkehr und beginnt mit dem Blockieren oder Verwerfen von Paketen, die das Netzwerk überfluten könnten, wenn der definierte Schwellenwert überschritten wird. IGMP Snooping ist in der Lage, die Belastung von L3-Multicast-Routern zu reduzieren und Bandbreite im Netzwerkdurchsatz zu sparen.

Einfaches Troubleshooting

Der S5850-48T4Q 10GBase-T-Switch verfügt über Verkehrsklassifizierung, Loopback-Erkennung und ACL-Filterung (Standard ACL und erweiterte ACL). Die Loopback-Erkennung hilft Netzwerkadministratoren, Netzwerkprobleme schnell und einfach zu finden und zu lösen. Sie wird verwendet, um Schleifen zu erkennen, die von einem bestimmten Port erzeugt werden, und schaltet den betroffenen Port automatisch ab. ACL-Filterung kann die VM-End-to-End-Überwachung und Fehlerbehebung in der Overlay-Netzwerkumgebung realisieren.

S5850-48T4Q 10GBase-T-Switch: Einsatzszenario

Wie bereits erwähnt, kann der FS 10GBase-T-Switch als Top-of-Rack- (ToR) und End-of-Row- (EoR) oder Leaf-Switch in einer Rechenzentrumsumgebung eingesetzt werden. Schauen wir uns an, wie dieser 10Gb-Kupfer-Switch für diese Verkabelungsumgebungen geeignet ist.

Für ToR/EoR-Architekturen

In der ToR-Architektur befindet sich der S5850-48T4Q 10GBase-T-Switch oben in jedem Server-Rack und bietet die Flexibilität, vorhandene 1000Base-T- oder Legacy-Switches und -Server mit neueren 10GbE-Geräten über Cat6a-Patchkabel zu verbinden. Bei EoR wird in der Regel eine strukturierte Standardverkabelung verwendet, um eine effiziente Kabelorganisation zu gewährleisten, die es dem Benutzer ermöglicht, die Vorteile des 10GBase-T-Switches optimal zu nutzen. Und EoR-Netzwerke mit Base-T-Verkabelung sind inzwischen das gängigste Layout.

10 gigabit ethernet switch for ToR EoR

Für die Spine-Leaf-Architektur

Als Leaf-Switch bietet der 10GBASE-T-Switch S5850-48T4Q mehr Flexibilität bei der Bereitstellung von Konnektivität zu 10GbE-Routern, Servern und Backbones in einer Rechenzentrumsumgebung. Hier verwenden wir den FS S8050-20Q4C Switch als Spine-Switch und den 10Gbase-T-Switch S5850-48T4Q als Leaf-Switch, um die Topologie zu demonstrieren.

10gbase-t switch as leaf switch in spine leaf

Fazit

10GBase-T-Switches sind für den Einsatz in Unternehmensnetzwerken für Rechenzentren gut geeignet. Er durchbricht wichtige Kosten- und Kabelinstallationsbarrieren bei der Bereitstellung von 10-Gigabit-Ethernet-Switches und bietet zudem Investitionsschutz durch Abwärtskompatibilität mit 1-GbE-Netzwerken. Wenn Sie also mit dem Umstieg auf einen 10GBase-T-Kupfer-Switch gewartet haben, sollten Sie nicht zu lange warten, da Sie sonst etwas Gutes verpassen. Für weitere Informationen über den FS S8050-20Q4C 10GBase-T Switch kontaktieren Sie uns bitte über sales@fs.com.

200

Das könnte Sie auch interessieren