Deutsch

Client-Server vs. Peer-to-Peer-Netzwerke (P2P)

Updated on Jul 20, 2022
36

FS Rack Servers

Wenn es um Netzwerkarchitektur geht, sind „Client-Server“ und „Peer-to-Peer“ zwei gängige Begriffe. Sowohl Client-Server- als auch Peer-to-Peer-Netzwerke verbinden Computer, damit sie Ressourcen wie Dateien und Anwendungen gemeinsam nutzen können, aber sie funktionieren auf unterschiedliche Weise. Lesen Sie weiter, um mehr über ihre Merkmale und Unterschiede zu erfahren.

Client-Server-Netzwerk

In einem Client-Server-Netzwerk gibt es mindestens einen dedizierten zentralen Server, der das Netz steuert, und eine Reihe von Clients, die sich mit dem Server verbinden, um bestimmte Aufgaben auszuführen.

Abbildung 1: Client-Server-Netzwerk

Ein Client-Server-Netzwerk kann mehr als einen zentralen Server haben, von denen jeder eine bestimmte Funktion ausführt. Zu den Funktionen können der Benutzerzugang, die Datenspeicherung, die Verwaltung der Internetverbindung, die Überwachung des Netzverkehrs usw. gehören.

Mehrere Clients verbinden sich mit einem zentralen Server. Bei einem Client handelt es sich um einen Computer oder ein computergesteuertes Gerät, das den Benutzern den Zugang zu den Daten auf dem entfernten Server ermöglicht. Zu den Arten von Clients gehören Smartphones, Desktop-Computer, Laptops usw.

Vorteile eines Client-Server-Netzwerks

Die folgende Liste zeigt die wichtigsten Vorteile eines Client-Server-Netzwerks:

  • Die zentrale Verwaltung der Server erleichtert es den IT-Teams, Datendateien zu aktualisieren, auf die die Benutzer nur zugreifen können, indem sie Änderungen an einer zentralen Stelle vornehmen. Außerdem können sie die Daten von einem einzigen Server aus überwachen, um mögliche Probleme zu erkennen.

  • Wenn sie auf einem einzigen Server und nicht auf mehreren Clients gespeichert sind, können wichtige Informationen besser vor externen Bedrohungen geschützt werden, was ein höheres Maß an Sicherheit bedeutet.

  • Einem Server können neue Funktionen hinzugefügt werden, ohne dass der normale Betrieb anderer Geräte unterbrochen werden muss.

  • Daten, die über ein Client-Server-Netzwerk gemeinsam genutzt werden, können von allen Clients verwendet und leichter wiederhergestellt werden als über ein dezentrales Servernetz.

Grenzen eines Client-Server-Netzwerks

Die Verwendung eines Client-Server-Modells hat ihre Grenzen:

  • Zentrale Server können in der Anschaffung und Wartung teuer sein. Die Gesamtkosten für die Einrichtung eines Client-Server-Netzewerks sind ebenfalls hoch.

  • Ein Client-Server-Netzwerk erfordert von den Netzwerktechnikern ein hohes Maß an Fachwissen, um sowohl die Server-Hardware als auch die Software zu konfigurieren und zu verwalten.

  • Der Ausfall des zentralen Servers führt wahrscheinlich zu einer Störung aller Computer oder anderer Geräte im Client-Server-Netzwerk.

Peer-to-Peer-Netzwerk

In einem Peer-to-Peer-Netzwerk gibt es keinen zentralen Server, der das Netzwerk kontrolliert. Stattdessen sind alle Computer im Netzwerk miteinander verbunden und nutzen Ressourcen wie Dateien, Anwendungen und Programme gemeinsam. In einem Peer-to-Peer-Netzwerk kann jeder Computer entweder ein Client oder ein Server sein, da er Dienste anfordern oder anbieten kann.

Abbildung 2: Peer-to-Peer-Netzwerk

Jeder Computer wird als Peer bezeichnet und hat die gleichen Fähigkeiten und Zugriffsrechte. Kein Peer hat die Kontrolle über einen anderen. So kann beispielsweise ein Drucker auf einem Computer von jedem anderen Computer im Netz verwendet werden. Ebenso kann ein Computer im Netzwerk auf Daten anderer Computer zugreifen oder diese löschen.

Da die Ressourcenverwaltung und die Netzwerksicherheit nicht zentral gesteuert werden, sind Backups für jeden Computer lokal erforderlich. Peers können direkt miteinander kommunizieren. Es gibt keine Einschränkungen, wenn Sie ein Gerät zu einem Peer-to-Peer-Netzwerk hinzufügen möchten.

Vorteile eines Peer-to-Peer-Netzwerks

Die folgende Liste zeigt die wichtigsten Vorteile der Nutzung eines Peer-to-Peer-Netzwerks:

  • Die gemeinsame Nutzung von Dateien ist einfach. In einem fortschrittlichen Peer-to-Peer-Netzwerk können Dateien beispielsweise über große Entfernungen hinweg gemeinsam genutzt werden und sind jederzeit abrufbar.

  • Bei der Einrichtung eines Peer-to-Peer-Netzwerks müssen Sie nicht in zentrale Server investieren. Darüber hinaus ist kein Vollzeit-Systemadministrator erforderlich.

  • Einem Peer-to-Peer-Netz können problemlos neue Clients hinzugefügt werden, was das Netz flexibler und skalierbarer macht.

  • Wenn ein einzelner Computer ausfällt, funktionieren die anderen Computer in einem Peer-to-Peer-Netzwerk weiter. Da der Datenverkehr auf mehrere Computer verteilt ist, werden auch Engpässe vermieden.

  • Ein Peer-to-Peer-Netz ermöglicht die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Clients, die unterschiedliche Funktionen ausführen, was dem gesamten Netz zugute kommt.

Grenzen eines Peer-to-Peer-Netzwerks

Die Grenzen eines Peer-to-Peer-Modells sind folgende:

  • Da die Sicherheit von den einzelnen Computern und nicht vom Netzwerk als Ganzes verwaltet wird, sind Peer-to-Peer-Netzwerke in der Regel weniger sicher.

  • Jeder Computer benötigt sein eigenes Backup-System und seine eigene Antiviren-Software. Dies kann die Gesamtkosten für den Betrieb eines Peer-to-Peer-Netzes in die Höhe treiben.

  • Die Leistung und die systemweiten Dienste können langsamer sein, da jeder Computer mehr als eine Aufgabe ausführt und von anderen Computern erreicht werden kann.

Client-Server- vs. Peer-to-Peer-Netzwerke

Kommen wir nun zur Diskussion über die wichtigsten Unterschiede zwischen Client-Server- und Peer-to-Peer-Netzen. Die nachstehende Vergleichstabelle wird Ihnen ein klare Vorstellung vermitteln.

  Client-Server Peer-to-Peer
Grundlagen Mehrere Kunden sind mit einem zentralen Server verbunden. Jeder Computer fungiert entweder als Server oder als Kunden.
Service Kunden fordern Dienste an und der Server antwortet, um den Dienst bereitzustellen. Jeder Computer kann Dienste anfordern oder anbieten.
Fokus Der Fokus liegt auf dem Informationsaustausch. Der Fokus liegt auf der Konnektivität.
Daten Die Daten werden auf einem zentralen Server gespeichert und von diesem verwaltet. Jeder Computer speichert und verwaltet seine eigenen Daten.
Verkehrsengpass Wenn mehrere Clients gleichzeitig Dienste anfordern, kann es zu Verkehrsengpässen kommen. Ein Verkehrsengpass ist unwahrscheinlich, da die Dienste von mehreren Servern bereitgestellt werden.
Kosten Die Einrichtung des Netzewerks ist teuer. Die Einrichtung des Netzwerks kostet weniger.
Skalierbarkeit Das Hinzufügen eines neuen Clients ist einfach, so dass das Netz besser skalierbar ist. Das Netzwerk wird beeinträchtigt, wenn eine Vielzahl von Computern hinzugefügt wird.
Verwendung Sie werden für Webdienste und Unternehmensnetze verwendet, bei denen ein Wachstum erwartet wird, Sicherheit wichtig ist und schnelle Zugriffszeiten erforderlich sind. In der Regel in Privathaushalten oder kleinen Unternehmen mit geringen Sicherheitsbedenken sowie in einer Vielzahl von groß angelegten Dateifreigabenetzwerken zu finden.

Schlussfolgerung

Sowohl das Client-Server-Netzwerk als auch das Peer-to-Peer-Netzwerk haben ihre eigenen Vorteile und Grenzen. Und beide Modelle können eine gute Leistung erbringen, wenn sie in geeigneten Umgebungen eingesetzt werden. Sie müssen die Vor- und Nachteile jedes Netzwerkmodells abwägen, um zu entscheiden, welches Sie verwenden möchten.

0

Das könnte Sie auch interessieren