Stornieren
https://media.fs.com/images/community/uploads/post/202012/17/default_graph.jpg

Implementierung eines 48-Port Gigabit PoE Managed Switches in unterschiedlichen Netzwerken

Moris

Übersetzer*in Felix
3. September 2021

Bekanntlich wurde die Power-over-Ethernet (PoE)-Technologie entwickelt, um den Bedarf an Konnektivität für Netzwerkgeräte wie IP-Kameras, IP-Access-Points und Voice-over-IP (VoIP)-Telefone zu decken. Die PoE-Technologie bietet sowohl Datenverbindung als auch Stromversorgung für diese Geräte über nur ein Ethernet-Kabel, was die Implementierung von PoE-Geräten erheblich vereinfacht. PoE-Netzwerk-Switches, z. B. 8-Port-Gigabit-PoE-Switches und 24-Port-Gigabit-PoE-Switches, sind Hardware-Geräte, die zum Anschluss dieser PoE-Geräte verwendet werden. Unter ihnen werden 48-Port-Gigabit-PoE-Managed-Switches häufig in LAN-Umgebungen eingesetzt.

Anwendungsbeispiele für 48-Port-Gigabit-PoE-Switches

Aufgrund der hohen Portanzahl und der hohen Kapazität können 48-Port-PoE-Switches Verbindungen zu mehreren PoE-Knoten bereitstellen, was sie zu einem Favoriten bei der Verwendung als Access-Layer-Switch macht. 48-Port-Gigabit-PoE-Switches können Anwendungen in verschiedenen Netzwerken ausreichend unterstützen, z. B. in kleinen und mittelständischen Unternehmen (SMBs), öffentlichen Bereichen, Schulen und Krankenhäusern usw. Ein 48-Port-PoE-Layer-2+-Switch mit 10-GbE-Fähigkeit, wie der FS S1600-48T4S, kann als Core-Switch in einigen mittelgroßen Netzwerken eingesetzt werden. Die vereinfachten Verwaltungsfunktionen erleichtern zudem die Überwachung und Konfiguration des Switches.

48-port Gigabit PoE managed switch FS S1600-48T4S

Abbildung 1: 48-Port-Gigabit-PoE-Managed-Switch FS S1600-48T4S

Implementierung des 48-Port-Gigabit-PoE-Managed-Switches

In folgendem Abschnitt wird die Implementierung des 48-Port Gigabit PoE Managed Switches in verschiedenen Netzwerken, sowohl als Access-Layer-Switch als auch als Core-Switch, beschrieben.

Implementierung des 48-Port-PoE-Switch im Access-Layer

Beim Einsatz im Access-Layer kann der 48-Port-Gigabit-PoE-Switch mehrere PoE- und Nicht-PoE-Netzwerkgeräte unterstützen. Angenommen, ein KMU hat zwei Bürogebäude, die 100 Meter voneinander entfernt sind, und jedes Gebäude verfügt über ein Server-Rack. Das erste Büro hat nun 20 VoIP-Telefone, 10 IP-Kameras, 10 IP-Access-Points und 40 Computer, während das zweite Gebäude die doppelte Anzahl von Geräten hat. Hier benötigen wir nicht nur 48-Port-PoE-Switches, sondern auch einige Ethernet-Switches im Access-Layer.

deploying the 48-port PoE switch FS 1600-48T4S in access layer

Abbildung 2: Implementierung des 48-Port-PoE-Switches FS S1600-48T4S im Access-Layer

Implementierung des 48-Port-PoE-Switches als Core-Switch

Für kleine und mittelgroße Netzwerke kann der 48-Port Gigabit PoE L2+ Switch auch im Core-Bereich implementiert werden. Durch die Implementierung von Link-Aggregation können wir eine aggregierte Verbindung mit hoher Bandbreite zwischen dem Core-Switch und dem Access-Switch einrichten, so dass die zahlreichen End-Clients, die über verschiedene Access-Switches angeschlossen sind, ohne Blockierung kommunizieren können. Bei einem 48-Port-Gigabit-PoE-Switch mit 10G-Glasfaser-Ports kann er nicht nur eine 4x10G-Aggregation zwischen dem Core-Switch und dem Access-Switch mit 10G-Glasfaser-Uplink-Ports durchführen, sondern auch eine 4x1000-Mbit/s-Aggregation zwischen dem Core-Switch und dem Gigabit-Access-Switch.

deploying the 48-port Gigabit PoE switch FS S1600-48T4S as a core switch

Abbildung 3: Implementierung des 48-Port-Gigabit-PoE-Switches FS S1600-48T4S als Core-Switch

Management-Funktionen des 48-Port-Gigabit-PoE-Switches

Die Management-Funktionen des 48-Port-Gigabit-PoE-Switches FS S1600-48T4S ermöglichen eine einfache Konfiguration der PoE-Ports. Die Verwaltung kann über die Weboberfläche, die Befehlszeilenschnittstelle, Telnet, SSH, SNMP, etc. erfolgen. Hier stellen wir Ihnen vor, wie Sie einige Parameter des 48-Port-PoE-Switches im Detail konfigurieren können.

Wechsel zwischen PoE und PoE+

Neben PoE unterstützt der FS S1600-48T4S auch Enhanced PoE (PoE+). Damit erhöht sich der maximale PoE-Verbrauch pro Port von 15,4 W auf 30 W, was natürlich bei Bedarf konfiguriert werden kann.

Befehl Funktion
Switch(config)# interface {FastEthernet | GigabitEthernet} slot/port Wählen Sie die zu konfigurierende Schnittstelle aus.
Switch(config-if)# poe mode plus Aktivieren Sie den PoE+-Modus, Max. 30W Leistungsaufnahme pro PoE-Port.
Switch(config-if)# poe mode standard Aktivieren Sie den PoE-Standardmodus, Max. 15,4 W Leistungsaufnahme pro PoE-Port.
Switch(config-if)# end Bestehender Konfigurationsmodus.

Wenn wir z. B. den Port 1 dieses S1600-48T4S-Switches als PoE+-Modus einstellen möchten, können wir folgende Schritte durchführen:

S1600-48T4S-SW1(config)# interface GigabitEthernet 1/1 S1600-48T4S-SW1(config-if)# poe mode plus S1600-48T4S-SW1(config-if)# end

Ausschalten von PoE

Wenn das an den 48-Port-PoE-Switch angeschlossene Gerät kein PoE-Gerät ist und wir die Stromversorgung an dieser Schnittstelle abschalten wollen, lautet der Befehl:

Befehl Funktion
Switch(config)# no poe mode Schaltet die Stromversorgung des ausgewählten Anschlusses ab.

Wenn z. B. die Ports 1~5 von S1600-48T4S mit PCs verbunden sind, kann der folgende Befehl die Stromversorgung dieser PCs abschalten, aber nur die Datenübertragungsfunktion beibehalten.

S1600-48T4S-SW1(config)# interface GigabitEthernet 1/1~5 S1600-48T4S-SW1(config-if)# no poe mode S1600-48T4S-SW1(config-if)# end

Überprüfen des Betriebsstatus der PoE-Schnittstelle

Wenn wir die Betriebsinformationen der PoE-Schnittstelle wissen müssen, können wir den Befehl „Switch# show poe“ verwenden, um sie zu erhalten. Zum Beispiel:

S1600-48T4S-SW1# show poe

Dann erhalten wir Informationen über die Stromversorgung der Schnittstelle und den Stromverbrauch des Geräts.

Zusammenfassung

48-Port-Gigabit-PoE-Managed-Switches werden in LAN-Anwendungen sowohl für die Access-Layer als auch für die Core-Layer aufgrund ihrer hohen Funktionalität und der vereinfachten Management-Funktionen bevorzugt eingesetzt. Die Implementierungsbeispiele des 48-Port-Gigabit-PoE-Managed-Switches FS S1600-48T4S können die Vielseitigkeit von 48-Port-PoE-Switches beweisen. Und auch die Konfiguration der PoE-Ports ist so einfach, wie auf den obigen Teilen zu sehen ist.

Ähnlicher Artikel: Wie wählt man einen geeigneten 48-Port PoE Switch aus?
51

Das könnte Sie auch interessieren