https://img-en.fs.com//community/uploads/post/201907/26/post_1564132175_DjzDMT4tYz.jpg

Kanalinstallation von Glasfaserkabeln

108
https://img-en.fs.com/community/uploads/author/202003/25/1-15-0.jpg

John

Veröffentlicht 8. Oktober 2019
2020-11-25 06:14:36
709

Kanalinstallation von Glasfaserkabeln

Glasfaserkabel werden in der Regel (aber nicht immer) in einem Innenkanal installiert, der den mechanischen Schutz des Glasfaserkabels gewährleistet. Im Allgemeinen ist der Kanal in Kunststoff, Beton, Stahl, Eisen und ähnlichem erhältlich. Da Glasfaserkabel empfindlich auf übermäßige Zug-, Biege- und Quetschkräfte reagieren, ist bei der Kanalverlegung darauf zu achten, dass das Kabel nicht beschädigt wird. Die Methoden der Kanalinstallation, die Vorbereitung der Installation und die Verfahren werden in diesem Artikel behandelt..

Installationsmethoden für die Kanalinstallation von Glasfaserkabeln

Im Allgemeinen gibt es zwei Ansätze für die Installation von optischen Kabeln in einem Kanal, die Pulling Method (Ziehverfahren) und die Air Blowing Method (Lufteinblasverfahren).

Pulling Method

"Pulling Method" bezieht sich auf die Kabelinstallation in vorinstallierte unterirdische Kanäle durch manuelles Ziehen oder durch eine Ziehvorrichtung. Bei diesem Verfahren wird das Kabel mit Hilfe eines vorinstallierten Seils im Inneren des Kanals durch den Kanal gezogen. Diese Zugmethode wird im Allgemeinen in Zugangsnetzen bevorzugt, in denen die unterirdischen Kanäle nicht länger als 200 bis 300 Meter durchgehend sind. Unter diesen Bedingungen muss das Faserkabel in Spulenform an jedem Schacht / Griffloch gelagert werden, das alle 200 bis 300 Meter verfügbar ist. Daher ist die Installation von Glasfaserkabeln in einem Kanal im Zugverfahren geeignet, um sie in kurzen Abständen anzubringen.

Kabelinstallation

Einschränkungen: Glasfaserkabel müssen gemäß den angegebenen Bemessungswerten behandelt werden. Die Mitarbeiter müssen mit den Bemessungswerten des Kabels und den kritischen Ereignissen während der Installation vertraut sein, bei denen die Bemessungsgrenzen überschritten werden können.

Air Blowing Method

Die Kabelinstallation unter Verwendung eines Hochgeschwindigkeitsluftstroms in Kombination mit einer zusätzlichen mechanischen Schubkraft wird als "Air Blowing" bezeichnet. Das Lufteinblasverfahren beinhaltet das Hochgeschwindigkeitsblasen und das Push/Pull (Kolben)-Blasen. Das Grundprinzip besteht darin, die Druckluft in den Kanal einzuspritzen und dann mit hoher Geschwindigkeit durch den Kanal und entlang des Kabels zu leiten. Standard-Lichtwellenleiterkabel (wie Uni-Tube, Multi-Tube, ungepanzert und gepanzert), Mikroduktkabel und Mikrokanäle können mit diesem Verfahren installiert werden. Dieses Verfahren ist auf kontinuierliche Längen von mehr als 1000 Metern anwendbar.

Air Blowing Method

Einschränkungen: Für das Lufteinblasverfahren sind spezielle Luftblasvorrichtungen erforderlich. Das Einblasen von Faserkabeln in Kanalsysteme erfordert einen kontinuierlichen Durchlauf des Innenkanals und eine Druckprüfung auf Dichtheit. Die Qualität der Innenkanalverbindungen ist entscheidend für den Erfolg der Technik.

Pulling Method Vs. Air Blowing Method: Wie wählen Sie?

Standortbedingungen, Verfügbarkeit von Maschinen und Ressourcen sind entscheidende Faktoren für die Wahl der Kabelverlegemethode. Die Unterschiede zwischen dem Zugverfahren und dem Lufteinblasverfahren bei der Installation von Glasfaserkabeln sind in der folgenden Tabelle dargestellt.

Faktoren Pulling Method Air Blowing Method
Zugseil Zugseil vorinstalliert Zugseil nicht vorinstalliert
Energiebedarf Ausrüstung und Personal auf zwei Seiten Ausrüstung und Arbeitskräfte auf einer Seite
Möglichkeit einer Kabelschädigung Hohe Seitenwandkräfte auf Kabel und Kanäle können zu Kabelschäden führen. Kabel und Kanäle können überwacht und gesteuert werden, um Kabelschäden zu minimieren.
Hauptkräfte Manuelles Ziehen Großer Kompressor und/oder Hydraulikaggregat
Hauptkräfte Gerader Kanalverlauf Kanaltrasse mit mehreren Biegungen/Wellungen
Entfernung Geeignet für kurze Strecken (wenige 100 Meter) Bevorzugt für lange Strecken (über 2 Kilometer)

Als Faustregel gilt, dass das Air-Blowing-Verfahren für die Verlegung von Glasfaserkabeln aufgrund der verbesserten Installationseffizienz, insbesondere in längeren Kanälen mit mehreren Bögen und Wellen und der Einsparung von Arbeitskräften und Installationszeit, bevorzugter ist als das Pulling-Verfahren.

Vorbereitungen für die Kanalinstallation mit Air Blowing Verfahren

Bei der Handhabung von optischen Kabeln sollten immer allgemeine Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, wie z.B. die angegebene maximale Zugkraft und den angegebenen Biegeradius des Kabels nicht überschreiten, sowie die maximale Quetschbelastung des Kabels nicht überschreiten usw. Darüber hinaus sollten auch andere allgemeine Sicherheitsvorkehrungen mit großer Aufmerksamkeit getroffen werden. Vor Beginn der Montage sollte zusätzlich die Bauplanung eingeleitet werden. Last but not least werden für jede Installation die notwendigen Geräte und Materialien benötigt, einschließlich des Innenkanals, Kabelziehschmierstoffe, eine Zugöse oder einen Griff, ein Drehwirbel, die Kabelgebläseausrüstung und so weiter. Für detaillierte Informationen zur Vorbereitung der Kanalmontage sollten Sie die Installationsanleitung sorgfältig lesen.

Verfahren zur Kanalinstallation mit Hilfe des Air Blowing Verfahrens

 Schritt 1: Prüfung auf Sicherheit.  a.Vor der Installation müssen alle Verkehrssicherheitszonen, Barrikaden und Markierungen angebracht sein.  b.Beachten Sie alle örtlichen Sicherheitsverordnungen und -praktiken. Alle Schächte im System müssen auf schädliche Gase überprüft und eine Belüftung eingerichtet werden.  c.Wasser sollte abgepumpt und Hindernisse beseitigt werden.  d.Überprüfen Sie die Schächte auf allgemeine Sicherheitsaspekte wie Leitern, vorhandene Kabel und Gestellbedingungen.  Schritt 2: Platzieren Sie Gebläseeinheit(en), Hydraulik- und Luftversorgungsgeräte, um die Verbindung zwischen Gebläse und Empfangsseite sowie allen Zwischenpositionen herzustellen.  Schritt 3: Aufbau und Ausrichtung der Kabeltrommel.  a. Überprüfen Sie jede Kabeltrommel auf äußerliche Sachschäden.  b. Vergewissern Sie sich, dass die Innenflansche der Kabeltrommel glatt und ohne Nägel sind, damit das Kabel frei ablaufen kann.  c. Richten Sie die Kabeltrommel und den Kabeltrommelanhänger an der vorgegebenen Schachtlage ein. Das Kabel wird von der Oberseite der Spule abgezogen.  d. Richten Sie die Spule so aus, dass das Kabel einen reibungslosen Übergang durch das Lüftergebläse und in das Kanalsystem bildet.  Schritt 4: Befestigen Sie den Zuggriff am Kabel oder den Wirbel an der flexiblen Öse des Zuggriffs, um ein Verdrehen des Kabels während der Verarbeitung zu verhindern. Der Wirbel wird später an der Lufttransporteinheit befestigt.In Schritt 5 bis Schritt 11 geht es um die Einrichtung von Innenkanal- und Kabelgebläseeinheit(en). Bitte beachten Sie die detaillierten Anweisungen zur Ausrüstung in der Bedienungsanleitung.  Schritt 12: Nehmen Sie Anpassungen an allen Zwischenschächten für die Nachlauflagerung vor. Achten Sie bei Glasfaserkabeln und Zwischenspleißstellen darauf, dass genügend Kabelspiel vorhanden ist, um ein oberirdisches Spleißfahrzeug mit mindestens 9 Metern Länge zu erreichen.  Schritt 13: Schlupfspulen können in einer kontinuierlichen Schleifenkonfiguration oder einer "Achterfigur" montiert werden. Diese "Figure Eight" Konfiguration ist der beste Weg, um Torsion und Spannung in den Kabelfasern zu minimieren. Die "Figure Eight"-Spulengröße sollte etwa 5 Meter (15 Fuß) betragen, von einer Seite zur anderen, wobei jede halbe Schlaufe etwa 1,5-2,5 Meter (5-8 Fuß) im Durchmesser hat.Schritt 14: Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, schneiden Sie 3 Meter (10 Fuß) vom Ende des Glasfaserkabels ab. Setzen Sie eine Schutzkappe auf das freiliegende Kabelende und kleben Sie sie fest, um ein Eindringen von Wasser zu verhindern. Wickeln Sie alle kabellosen Enden auf und befestigen Sie sie sicher mit Kabelbindern, um Beschädigungen zu vermeiden.  Schritt 15: An allen geeigneten Schachtstandorten den Innenkanal anbringen. Es beginnt mit dem mittleren Schacht und endet dann mit der Bearbeitung in Richtung System. Es wird empfohlen, dass alle freiliegenden Kabelspulen in einer Rackmontage-Verschlussdose montiert werden, die zur Aufnahme der Kabelspule und des Faserverbindungsverschlusses vorgesehen ist.

Fazit

Die Installation von Glasfaserkabeln in den Kanal bietet sowohl zusätzlichen Schutz für Glasfaserkabel als auch die Möglichkeit einer zukünftigen Kabelerweiterung. Die Installation von Glasfaserkabeln in die Kanalisation ist in der Telekommunikation weit verbreitet.