Stornieren
https://media.fs.com/images/community/uploads/post/202012/17/default_graph.jpg

Verschiedene Typen von SFP-Transceivern

Moris

Übersetzer*in Felix
5. November 2020

Es gibt heute viele verschiedene Arten von SFP-Modulen. Was unterscheidet sie voneinander und woher wissen Sie, welches das Beste für Sie ist? In diesem Leitfaden werden sie alle erklärt.

SFP-Module haben einen großen Anwendungsbereich und funktionieren mit dem Großteil der modernen Netzwerke. Die meisten können in vier Hauptkategorien eingeteilt werden: Kabeltyp, Übertragungsreichweite, Übertragungsrate und Anwendung.

Kabeltyp

SFP-Module können über Glasfaser und Kupfer arbeiten. Basierend auf den Arten von optischen Fasern können SFP-Transceiver in Single-Mode-SFP, die mit Single-Mode-Fasern arbeiten, und Multimode-SFP, die mit Multimode-Fasern arbeiten, unterteilt werden.

Spezifikation Multimode-SFP Singlemode-SFP
Faser-Typ 62.5/125µm oder 50/125µm core MMF 9/125µm core SMF
Betriebswellenlänge Vorwiegend in 850nm und 1300nm Vorwiegend in 1310nm und 1550nm
Farbkodierung Schwarz Blau für 1310nm SFPGelb für 1550nm SFP
Yellow for 1550nm SFP
Übertragungsdistanz 100m / 500m 2km bis 200km

Singlemode-SFP vs. Multimode-SFP

XBASE-T ist der IEEE-Standard, der die Anforderungen für das Senden von Informationen auf einer ungeschirmten Twisted-Pair-Verkabelung definiert und verschiedene Aspekte des Betriebs von Ethernet auf dieser Verkabelung festlegt. Sie werden in erster Linie SFP-Module als 1000base-T SFPs für ein 1Gb-Netzwerk finden.

Spezifikation 100BASE-T SFP 100BASE-Tx SFP 1000BASE-T SFP 1000BASE-T1 SFP 2.5GBASE-T SFP 5GBASE-T SFP 10GBASE-T SFP
Datenrate 100Mbps 100Mbps 1000Mbps 1000Mbps 2.5Gbits 5Gbits 10Gbits
Medium Cat5e Cat5 Cat5 Cat6a Cat5e Cat6 Cat6a
Festgelegte Entfernung 100M 100M 100M 100M 100M 100M 100M
Bandbreite 37.5MHZ 31.25MHZ 62.5MHZ 375MHZ 100MHZ 200MHZ 400MHZ
Nutzung Automotive, IoT, M2M LAN LAN Automotive, IoT, M2M LAN LAN LAN

Aktuell verwendete Xbase-T SFP-Module

Übertragungsreichweite

Für kürzere Distanzen bieten Multimode-SFPs eine optimale und kostengünstige Lösung. Die gebräuchlichsten Multimode-SFPs sind mit der Wellenlänge 850 nm für maximal 550 Meter. Wenn Sie die Multimode-Übertragungsstrecke verlängern möchten, können Sie auch eines mit 1310nm Wellenlänge für eine maximale Übertragungsstrecke von 2km wählen.

Für große Distanzen können Single-Mode-SFPs zwischen 10 km und 200 km übertragen. Standard 1310nm LX SFP kann bis zu 10km erreichen, erweitertes 1310nm EX SFP kann bis zu 40km erreichen; Standard 1550nm ZX SFP kann bis zu 80km erreichen, erweitertes 1550nm ZX SFP kann bis zu 160km erreichen; BiDi SFPs Übertragungsdistanzen variieren von 10km bis 160km bei Verwendung verschiedener Wellenlängen. Die am häufigsten verwendeten Wellenlängenpaare der BiDi SFPs sind 1310nm/1550nm, 1310nm/1490nm und 1510nm/1590nm. Bei Verwendung von Multiplex-Wellenlängen (DWDM/CWDM) können die Übertragungsdistanzen bis zu 200 km betragen.

Abbildung 1: Datenübertragung mit SFP-Modulen

Übertragungsrate

Der Trend zu höherer Geschwindigkeit und höherer Bandbreite ist unaufhaltsam, von Fast Ethernet zu Gigabit Ethernet, und dann zu 10Gb, 40Gb, 25Gb und 100Gb Ethernet. Seit der Entwicklung von SFP sind modernisierte Weiterentwicklungen hinzugekommen. Nämlich SFP+ für 10 Gigabit, SFP28 für 25 Gigabit Ethernet, QSFP für 40 Gigabit Ethernet, QSFP28 für 100G Gigabit Ethernet sind jetzt verfügbar.

Mehr über SFP vs. Advanced SFP+/SFP28/QSFP/QSFP28

Anwendung

Hochauflösende Audio-/Video-Übertragung, passive optische Netzwerke (PON), Multiplexing und Simplex-Netzwerke sind einige der häufigsten Anwendungen von SFP-Modulen.

3G-SDI-Video-SFPs wurden entwickelt, um die hohen Anforderungen an die Videoübertragung in der High-Definition-Umgebung (HD) zu erfüllen.

PON-SFPs werden im Optical Line Terminal (OLT) am Central Office und im Optical Network Terminal/Unit (ONT/ONU) beim Teilnehmer eingesetzt.

CWDM-SFPs und DWDM-SFPs werden von Telekommunikationssystemen bei der Fernübertragung eingesetzt und ermöglichen die gleichzeitige Übertragung mehrerer Signale auf einer einzigen Faser.

BIDI SFP ermöglicht die Übertragung und den Empfang von Daten zu/von miteinander verbundenen Netzwerkgeräten (wie Netzwerk-Switches oder Routern) über eine einzige Glasfaser, wodurch Benutzer ihr Verkabelungssystem vereinfachen, die Netzwerkkapazität erhöhen und die Kosten senken können.

Fibre Channel SFP ist eine Hochgeschwindigkeits-Netzwerktechnologie (üblicherweise mit Raten von 1, 2, 4, 8, 16, 32 und 128 Gigabit pro Sekunde), die hauptsächlich für die Verbindung von Computer-Datenspeichern mit Servern in der SAN-Rechenzentrumsumgebung verwendet wird.

SONET/SDH SFP ist kompatibel mit dem SONET/SDH- und ATM-Standard, der den Standardbereich der Datenraten von OC-3/STM-1 (155 Mbit/s) bis OC-48/STM-16 (2488 Gbit/s) für Multimode- (MM), Short-Reach- (SR), Intermediate-Reach- (IR1) und Long-Reach- (LR1/LR2) Anwendungen abdeckt.

2.8k

Das könnte Sie auch interessieren