Stornieren
https://media.fs.com/images/solution/fiber-optic-cable-cut.jpg

Reparatur eines Glasfaserkabels

Worton

Übersetzer*in Felix
14. Dezember 2018

Reparatur eines Glasfaserkabels

Glasfaserkabel können versehentlich beschädigt, zerschnitten oder zerschlagen werden. Laut der Electronic Technicians Association ist eine der Hauptursachen für den Ausfall von Glasfasern der sogenannte "Backhoe Fade" – Glasfaserkabel werden im Rahmen von Bauarbeiten zerschnitten oder beschädigt. In solchen Fällen ist es nicht sehr besonders schwierig, beispielsweise durch Bagger zerschnittene Kabel zu reparieren. Kommt es jedoch zu Beschädigungen durch unterirdisch lebende Tiere wie Maulwürfe, wird es voraussichtlich erheblich schwieriger sein, Fehler zu beheben und die Kosten können aufgrund der verwendeten Ausrüstung ebenfalls höher sein. Dieser Beitrag listet ein paar Werkzeuge und Schritte auf, mit denen Sie defekte Glasfaserkabel reparieren können.

Reparaturwerkzeuge für Glasfaserkabel

1. OTDR (Optical Time Domain Reflectometer)

Das OTDR wird häufig zur Messung von Faserlänge, Übertragungsdämpfung, Fugendämpfung sowie zur Fehlerortung eingesetzt. Weitere Informationen zu OTDR finden Sie unter Funktionsweise und Merkmale von OTDR.

2. Kabelabisolierzange / -schere

Die Abisolierzange und Schere sind wichtige Werkzeuge beim Spleißen von Glasfasern sowie einigen anderen Schneidanwendungen.

3. Hochpräzisions-Faserbrechgerät (Cleaver)

Ein Hochpräzisions-Faserbrechgerät (Cleaver) wird verwendet, um eine Glasfaser für das Fusionsspleißen (mehr dazu unten) zurecht zu schneiden. Außerdem ideal für die Vorbereitung der Faser für vorpolierte Steckverbinder, um eine gute Endfläche zu erhalten. Daher ist er sehr wichtig für den Faserspleißprozess und wird in der Regel in Verbindung mit einem Spleißgerät eingesetzt.

4. Fusionsspleißgerät

Ein Fusionsspleißgerät ermöglicht es, zwei Glasfasern unter Verwendung von Wärme miteinander zu verbinden. Die Maschine soll beide Fasern so miteinander spleißen, dass das die Fasern durchdringende Licht nicht gestreut oder von der Verbindung reflektiert wird.

Reparaturschritte für Glasfaserkabel

Schritt 1: Verwenden Sie ein OTDR, um den Bruch im Glasfaserkabel zu identifizieren.

Die erste Sache, die Sie tun müssen, ist, nach dem Bruch in Ihren Glasfaserkabeln zu suchen. Im Allgemeinen verwenden die Glasfasertechniker ein Gerät, das als OTDR bezeichnet wird. Dies arbeitet ähnlich wie ein Radar und sendet einen Lichtimpuls direkt durch das Glasfaserkabel. Der Impuls wird auf Ihr Gerät zurück reflektiert, wenn er auf einen Bruch stößt. Dies hilft dem Techniker, die genaue Position des Bruches zu ermitteln.

Schritt 2: Schneiden Sie mit dem Cutter das beschädigte Glasfaserkabel aus.

Nachdem die Position des Bruches identifiziert wurde, wird der beschädigte Abschnitt mit einem Glasfaser-Cutter ausgeschnitten.

Schritt 3: Abisolieren des Glasfaserkabels mit dem Stripper

Sie sollten einen LWL-Stripper verwenden, um die Faser an beiden Enden abzustreifen und den Mantel vorsichtig abzuschälen, um das Glasfaserrohr im Inneren freizulegen. Schneiden Sie dann alle Ummantelungen und jedes Garn mit faseroptischen Schneidewerkzeugen ab.

Schritt 4: Trimmen Sie eventuelle Beschädigungen an den Faserenden mit einem hochpräzisen Spalter ab.

Das folgende Bild zeigt die sechs wichtigsten Schritte für die Faserspaltung mit einem hochpräzisen Faserspalter./p>

Schritt 5: Reinigen Sie das abgestreifte Glasfaserkabel.

Dieser Schritt ist entscheidend, um sicherzustellen, dass Ihre Endgeräte ein sauber abisoliertes Kabel erhalten. Sie müssen die gestrippte Faser mit Alkohol und fusselfreien Tüchern reinigen. Achten Sie darauf, dass die Faser dabei mit nichts in Berührung kommt.

Schritt 6: Spleißen des Glasfaserkabels

Im Allgemeinen gibt es zwei Methoden, um Glasfaserkabel zu verbinden: mechanisches Spleißen; Fusionsspleißen.

Mechanisches Spleißen

Wenn Sie eine mechanische Verbindung herstellen möchten, müssen Sie Inline-Spleiß-Schnellsteckverbinder für Glasfasern auf die Glasfaser stecken. Halten Sie die beiden Faserenden in einer exakt ausgerichteten Position, so dass das Licht von einer Faser in die andere übergehen kann. (Typischer Verlust: 0,3 dB).

Fusionsspleißen

Beim Fusionsspleißen wird ein Fusion Splicer verwendet, um die beiden Faserenden präzise auszurichten. Sie müssen einen Fusionsspleißschutz auf die Faser auftragen und die gespleißten Fasern in den Fusionsspleißer legen. Anschließend werden die Faserenden mit Hitze oder einem Lichtbogen "verschmolzen" oder "verschweißt". Dadurch entsteht eine kontinuierliche Verbindung zwischen den Fasern, die eine sehr verlustarme Lichtübertragung ermöglicht. (Typischer Verlust: 0,1 dB).

Schritt 7: Durchführung des Verbindungstests von Glasfaserkabeln mit OTDR

Zuletzt wird die neue Verbindung mit Hilfe des OTDR getestet. Daraufhin können die Spließe wieder in das Spleißgehäuse zurückgelegt werden. Nach Schließung des Gehäuses können die Kabel wieder vergraben werden.

Werkzeuge von FS für die Glasfaserreparatur

Artikel Beschreibung
FOTR-201 Hand-OTDR mit FC/SC Steckver
Kevlar-Faserschere
Kabelabisolierzange für LWL-Kabel
NEOCLEAN-M2 One-Push-Reinigungswerkzeug
FS-20A LWL-Poliermaschine, Quadratischer Druckpolierer

Fazit

Nachdem Sie die Reparaturschritte durchgeführt haben, müssen Sie sich zwangsläufig fragen, ob Sie sich für das mechanische Spleißen oder das Fusionsspleißen entscheiden sollten. Wenn der Preis kein Faktor ist, sollten Sie hierbei immer auf das Fusionsspleißen setzen, da der Signalverlust weitaus geringer ausfällt. Wenn Sie ein knappes Budget haben, können Sie eine mechanische Verbindung in Betracht ziehen, die kein teures Werkzeug erfordert.


11.1k

Das könnte Sie auch interessieren