Stornieren
https://media.fs.com/images/community/wp-content/uploads/2019/03/Network-topology.jpg

Wie lässt sich Ansible in die Cumulus Linux Automation-Funktion integrieren?

Irving

Übersetzer*in Felix
26. Oktober 2021

Wie Sie vielleicht wissen, ist Cumulus Linux ein offenes Netzwerk-Betriebssystem (ONOS) und bekannt für seine leistungsstarken Funktionen im Web-Scale-Networking. Unter all diesen Funktionen ist die „Automatisierung“ eine wichtige und einzigartige Funktion, vor allem, wenn sie mit dem beliebten automatisierten Betriebswerkzeug Ansible betrieben wird. Was bedeutet nun „Automatisierung“ in Cumulus Linux? Was ist Ansible und warum ist es die perfekte Ergänzung zur „Automatisierung“ in Cumulus Linux? Lesen Sie diesen Beitrag, um alle Antworten zu finden, und erfahren Sie anhand eines Beispiels im Text, wie Sie die Automation-Funktion von Cumulus Linux mit Ansible nutzen können.

Was ist „Automation“ in Cumulus Linux?

Wie bereits erwähnt, ist die „Automation“ eine der leistungsfähigsten Funktionen der Open-Source-Software Cumulus Linux.

Sie nutzt die Erweiterbarkeit von Linux, um jede beliebige Skriptsprache zu unterstützen, ermöglicht die Automatisierung mit Zero-Touch-Installation und -Bereitstellung und lässt sich nahtlos in gängige Orchestrierungs-Tools wie Ansible, Chef, Puppet, CFEngine usw. integrieren, was zu höherer Netzwerkstabilität und Betriebszeit führt. Mit der Automation-Funktion können Sie den gesamten Lebenszyklus von Netzwerkgeräten (z. B. Netzwerk-Switches) mühelos automatisieren. Der größte Vorteil dieser Funktion ist die Einsparung von Arbeitskräften durch den Einsatz von Automatisierungs-Tools.

Automation in Cumulus Linux

Integration von Ansible und Cumulus Linux mit Automation

Die Automatisierung Ihres Netzwerks scheint eine schwierige Aufgabe zu sein. Die Wahrheit ist jedoch, dass die Verwendung von Ansible zur Automatisierung von Cumulus Linux einfacher ist als viele Dinge, die Sie vielleicht automatisiert haben. Doch was genau ist Ansible? Wie kann man die Automatisierungsfunktion von Cumulus Linux mit Ansible nutzen? Lesen Sie einfach weiter, um mehr Details zu erfahren.

Was ist Ansible?

Ansible ist eine extrem einfache IT-Automatisierungs-Engine, die die Cloud-Bereitstellung, das Konfigurationsmanagement, die Anwendungsbereitstellung, die Intra-Service-Orchestrierung und viele andere IT-Anforderungen automatisiert.

Ohne Agenten und ohne zusätzliche benutzerdefinierte Sicherheitsinfrastruktur ist Ansible ein einfach zu bedienendes IT-Automatisierungstool, das jeder verwenden kann. Es verwendet eine sehr einfache Sprache (YAML, in Form von Ansible Playbooks), die es Ihnen ermöglicht, Ihre Automatisierungsaufgaben in einfachem Englisch zu beschreiben.

Wie verwendet man die Cumulus Linux Automation Funktion mit Ansible?

Mit der obigen Einführung haben Sie sich vielleicht mit der Cumulus Linux Automation und Ansible vertraut gemacht, aber wie kann man die Cumulus Linux Automation mit Ansible in der Praxis einsetzen? Als Nächstes nehmen wir ein Beispiel für eine LACP-Automatisierungskonfiguration mit Ansible, um dies weiter zu veranschaulichen. Wir werden Ansible verwenden, um die Konfiguration von LACP zwischen Switch1 (FS N5850-48S6Q mit vorinstalliertem Cumulus Linux) und Switch2 (FS N8050-32Q mit vorinstalliertem Cumulus Linux) zu automatisieren.

Network topology

Um die LACP Automation Konfiguration mit Ansible zu realisieren, können Sie die folgenden Schritte durchführen:

Schritt 1: Konfigurieren Sie „ansible-server“, um sich bei switch1 und switch2 ohne Passwort anzumelden. Geben Sie einfach „ssh-keygen“ ein und drücken Sie die ganze Zeit „enter“, um die Standardkonfiguration zu verwenden, um die öffentlichen und privaten Schlüssel auf dem Ansible-Host zu generieren. Danach kopieren Sie die öffentlichen Schlüssel auf switch1 und switch2.

SSH login without password

Schritt 2: Geben Sie „vim /etc/ansible/hosts“ ein, um switch1 und switch2 in die Liste der Hosts im „ansible-server“ aufzunehmen.

Add switch1 and switch2 to the list of hosts

Schritt 3: Geben Sie „ansible LACP -m ping“ ein, um zu testen, ob es möglich ist, die beiden Switches aus der Ferne zu steuern.

Control test

Schritt 4: Beginnen Sie mit dem Schreiben von Playbook-Dateien, einschließlich Hosts, remote_user, Tasks, usw.

writing playbook files

Schritt 5: Zwischendurch rufen wir die Variable „PORT_RANGE“ auf, da unsere LACP-Aggregations-Ports nicht die gleichen sind (switch1 ist swp49 und swp50 für Aggregation, switch2 ist swp6 und swp7 für Aggregation). Daher müssen wir Variablen konfigurieren. Wir können Variablen zu jedem Host in der Host-Liste hinzufügen.

configure variables

Schritt 6: Geben Sie „ansible-playbook LACP.yml“ ein, um „playbook“ auszuführen.

Run playbook

Schritt 7: Überprüfen Sie, ob die LACP-Automatisierung erfolgreich ist. Wenn Sie „UP“ in der Liste „Summary“ sehen, bedeutet dies, dass die Automation erfolgreich war.

Check LACP automation

Fazit

Nach all dem oben Gesagten haben Sie vielleicht ein allgemeines Verständnis dafür, wie Ansible und Cumulus Linux Automation zusammenarbeiten. Angesichts des Konfigurationsprozesses für die Automation ist es offensichtlich, dass die Verwendung von Ansible mit der Automation-Funktion von Cumulus Linux viele Vorteile bietet. Einerseits stellt Cumulus die IT-Automatisierung als natives Linux zur Verfügung, andererseits kann Ansible in der Cumulus Automation zur einfachen Konfiguration und Bereitstellung von Netzwerkgeräten verwendet werden.

61

Das könnte Sie auch interessieren