Stornieren
https://media.fs.com/images/community/uploads/post/202001/06/32-封面4-6.jpg

Medienkonverter vs. Ethernet-Extender

Migelle

Übersetzer*in Felix
6. Januar 2020

Die kupferbasierte Ethernet-Übertragung hat eine Entfernungsbegrenzung von nur 100 Metern, was zwangsläufig die wachsenden Anforderungen an höhere Bandbreiten und längere Übertragungsstrecken behindert. Die Verwendung von Medienkonvertern und Ethernet-Extendern sind beides praktikable Lösungen zur Bewältigung dieser Herausforderung. Aber was sind die Unterschiede zwischen Medienkonvertern und Ethernet-Extendern und wann sollten Medienkonverter oder Ethernet-Extender verwendet werden?

Medienkonverter vs. Ethernet-Extender: Übersicht

Der Medienkonverter ist ein kostengünstiges Gerät, das hauptsächlich für die Kupfer-zu-Glasfaser-Konvertierung oder Glasfaser-zu-Glasfaser-Verbindungen zur Verlängerung von Übertragungsstrecken und zur Verbesserung der Übertragungsqualität verwendet wird. Der Glasfaser-Medienkonverter fügt dem alten Kupferverkabelungssystem eine Glasfaserverkabelung hinzu, wodurch die Lebensdauer der ursprünglichen Anlagen verlängert wird und neue Technologien und Anwendungen für Netzwerk-Upgrades zur Verfügung stehen.

Im Gegensatz dazu wandelt der Ethernet-Extender Ethernet in DSL (Digital Simulation Language) um und kehrt die Signale wieder zu Ethernet zurück, wodurch die 10/100/1000-Ethernet-Verbindung mit Hilfe von Koaxialkabeln, Kupferkabeln oder einzelnen verdrillten Leitungen wie Cat 5e/6/7, die hauptsächlich in Alarmschaltungen, T1/E1-Schaltungen, RS-232, RS-422, RS-485, CCTV- (Closed Circuit Television) und CATV- (Community Antenna Television) Anwendungen eingesetzt werden, erweitert werden kann. Die Installation einer neuen Kabelinfrastruktur ist nicht mehr erforderlich, was Kosten und Zeit spart.

media-converter-vs-Ethernet-extender.jpg

Abbildung 1: Medienkonverter vs. Ethernet-Extender

Medienkonverter vs. Ethernet-Extender: Welchen wählen Sie?

Dank der kompakten Größe und der unabhängigen Stromversorgung können sowohl Medienkonverter als auch Ethernet-Extender zur LAN-Erweiterung flexibel installiert werden. Es gibt aber auch deutliche Unterschiede zwischen Medienkonverter und Ethernet-Extender.

Medienkonverter vs. Ethernet-Extender: Performance

Auf dem Gebiet der Performance bestehen erhebliche Unterschiede. Der Medienkonverter übernimmt in der Regel die Funktion der photoelektrischen Umwandlung. Bei Kupfer-Glasfaser-Verbindungen wird ein Paar Medienkonverter verwendet, um elektrische Signale in optische Signale und umgekehrt umzuwandeln. Bei Faser-zu-Faser-Verbindungen überbrücken Medienkonverter Multimode- zu Monomode-Fasern, Dualfaser zu Einzelfasern oder erreichen eine Wellenlängenkonvertierung. Der Ethernet-Extender wandelt Ethernet in DSL um und wandelt Signale über Koaxialkabel, T1/E1 und Kupferkabel wieder in das elektrische Format zurück. Ihre Übertragungseffizienz hängt weitgehend von den verwendeten physikalischen Medien ab. So können Medienkonverter 10/100/1000Mbps oder sogar 10Gbps unterstützen und damit längere Übertragungsstrecken von bis zu 160km erreichen. Der Extender unterstützt in der Regel Ethernet-Geschwindigkeiten von 10/100/1000Mbps, so dass 10/100Base-TX-Ethernet-Daten mit SHDSL-Technologie bis zu 20km übertragen werden können oder 10/100/1000Base-T-Ethernet mit VDSL-Technologie bis zu 3km verlängert wird.

Wann sollten Sie einen Medienkonverter und wann einen Ethernet-Extender verwenden?

Medienkonverter werden häufig in allen möglichen Branchen und Sektoren eingesetzt, um eine Verbindung zwischen Glasfaser und Kupfer herzustellen, z.B. in Unternehmen, auf dem Campus und bei Metro-Ethernet. Die Abbildung unten zeigt einen typischen Anwendungsfall eines Glasfaser-Medienkonverters – er wird verwendet, um den Switch im Telekommunikationsraum mit Workstations zu verbinden, die sich in einer großen Einrichtung über 100m entfernt befinden. Der Ethernet-Switch ist über ein Kupferkabel mit den Medienkonvertern im Gehäuse verbunden. Jedes Endgerät, wie z.B. eine Workstation, ist ebenfalls mit dem Medienkonverter verbunden, um das UTP-Signal in ein optisches Signal umzuwandeln, das dann zurück in den Computer-Raum gesendet wird.

Application-of-Media-Converter.jpg

Abbildung 2: Anwendung des Medienkonverters

Es gibt auch Fälle, in denen Sie Originaleinrichtungen zur Erweiterung Ihres LANs verwenden müssen. Wenn eine vorhandene verdrillte Kupfer- oder Telefonleitung vorhanden ist, kann die Verwendung eines Paares von Ethernet-Extendern die beste Lösung sein. Die Extender funktionieren mit allen Arten von bereits vorhandenen Kupferdrähten, wodurch der Arbeits- und Verkabelungsaufwand einer Netzwerkinstallation erheblich reduziert wird. Wie in der folgenden Abbildung dargestellt, werden die Ethernet-Extender zur Verbindung der Hauptverwaltung mit der Fertigungsanlage A, B bzw. C eingesetzt, indem Ethernet in UTP umgewandelt wird, um die Übertragungsdistanzen zu vergrößern.

Application-of-Ethernet-Extender.jpg

Abbildung 3: Anwendung des Ethernet-Extenders

Fazit

Unterschiede zwischen Medienkonvertern und Ethernet-Extendern gibt es in vielen Aspekten. Obwohl beide Geräte zur Erweiterung eines LANs mit dem vorhandenen Verkabelungssystem verwendet werden können, führt der Medienkonverter normalerweise eine photoelektrische Umwandlung mit Glasfaserkabeln durch, während der Ethernet-Extender elektrische Signale und DSL zusammen mit Twisted-Pair- oder Koaxialkabeln verwendet. Der Glasfaser-Medienkonverter liefert die beste Leistung für die Erweiterung von Netzwerken mit großer Reichweite, ist aber auch kostspielig. Daher sollte man die reale Situation genau betrachten und eine praktikable Wahl zwischen Medienkonverter und Ethernet-Extender treffen.


693

Das könnte Sie auch interessieren