Stornieren
https://media.fs.com/images/community/uploads/post/202103/03/post55-mlag-vs-stacking-vs-lacp-2.jpg

MLAG vs. LACP vs. Switch-Stacking

17. Mai 2022

Link-Aggregation und Stacking sind gängige Ansätze, um mehrere Netzwerkverbindungen in einer logischen Verbindung zu bündeln. Im Vergleich zu konventionellen Verbindungen sind diese Methoden am besten als skalierbare Lösungen zu beschreiben, die eine höhere Verfügbarkeit, höhere Zuverlässigkeit und höhere Bandbreite bieten können. MLAG vs. Stacking vs. LACP wird oft gefragt, um die Unterschiede zu definieren. In diesem Artikel sollen daher MLAG, LACP, Stacking und die verschiedenen Anwendungsszenarien sachkundig erläutert werden.

Was sind MLAG, LACP und Stacking?

📌 MLAG - (Multi-chassis Link Aggregation Group)

MLAG, ein nicht standardisiertes Protokoll, implementiert die Link Aggregation zwischen mehreren Geräten. Die Geräte an beiden Enden der MLAG senden MLAG-Aushandlungspakete über die Peer-Verbindung. Der Hauptzweck von MLAG ist die Bereitstellung von Redundanz auf Systemebene für den Fall, dass eines der Chassis ausfällt.

📌 LACP - (Link Aggregation Control Protocol)

LACP eine Unterkomponente des IEEE 802.3ad-Standards, bietet eine Methode zur Steuerung der Bündelung mehrerer physischer Ports zu einem einzigen logischen Kanal. LACP ermöglicht es einem Netzwerkgerät, eine automatische Bündelung von Links auszuhandeln, indem es LACP-Pakete an die Gegenstelle sendet. Für weitere Informationen: Link-Aggregation und LACP: Erläuterungen [FAQ].

📌 Switch Stacking

Switch Stacking ist eine Technologie, die es mehreren Stacking-fähigen Switches ermöglicht, als ein einziger logischer Switch zu funktionieren. Der Stack-Link wird durch ein Stacking-Kabel verbunden, um einen Stack zu bilden, der alle Switches in einer bestimmten Topologie miteinander verbindet. Die Stacking-Topologie definiert auch die Ausfallsicherheit der Stacking-Lösung. Je nach Switch-Hersteller und -Modell können Sie typischerweise verschiedene Verkabelungsoptionen haben. Für weitere Informationen: Switch Stacking: Grundlage, Konfiguration und FAQs.

MLAG vs. Stacking: Was ist besser?

Für viele Benutzer ist der Hauptgrund für die Verwendung von Stacking die einfache Verwaltung. Der Hauptzweck von Stacking besteht darin, eine größere Anzahl von Ports hinzuzufügen und gleichzeitig die Kapazität eines Netzwerks schnell zu erhöhen. Es scheint sinnvoll, Switch-Stacking am Edge zu verwenden, wo die Dienste der Steuerebene nicht für das volle Funktionieren des Netzwerks erforderlich sind. Wenn Einfachheit gefragt ist und die Bandbreitenverteilung keine Rolle spielt, empfiehlt sich der Stacking-Ansatz. Stackable Switches bieten eine wirtschaftlichere Option mit hoher Skalierbarkeit und Flexibilität, insbesondere in Campus-Umgebungen.

MLAG kann auf der ToR-Ebene oder auf der Leaf-Ebene konfiguriert werden, was eine hohe Verfügbarkeit für Server oder Switches bietet, ohne dass die Anzahl der Verbindungen aufgrund von STP-Implikationen (Spanning Tree) beeinträchtigt wird. Die Steuerungsebenen sind unabhängig und die Fehlerdomänen sind isoliert, so dass eine bessere Kontrolle der Verkehrsverteilung über die Links möglich ist. Der Datenverkehr wird durch MLAG gleichmäßiger auf die einzelnen Switches verteilt. Wenn eine hohe Zuverlässigkeit und die Unterbrechung des Dienstes während eines Software-Upgrades erforderlich sind, und der erhöhte Wartungsaufwand akzeptiert werden kann, könnte die Entscheidung auf MLAG fallen.

Die Entscheidung für Stacking oder MLAG ist eine Frage der Abwägung der Vor- und Nachteile der jeweiligen Option und des Verständnisses Ihrer Netzwerkarchitektur. Für weitere Informationen: MLAG vs. Stacking: Was ist die bessere Option?

MLAG vs. LACP: Wann sollte man LACP verwenden?

MLAG und LACP sind sich sehr ähnlich und erreichen dasselbe Ziel. Es handelt sich um Link-Aggregationsmethoden zur parallelen Zusammenfassung mehrerer Netzwerkverbindungen, um den Durchsatz zu erhöhen und Redundanz zu bieten, falls eine der Verbindungen ausfällt. LACP bietet jedoch zusätzliche Funktionen für Link-Aggregationsgruppen (LAGs). Die LACP-aktivierten Ports können sich automatisch in Trunk-Gruppen konfigurieren, ohne dass eine manuelle Konfiguration erforderlich ist. Daher hilft LACP, die Konfiguration und Wartung von LAGs zu automatisieren. Wenn eine Mitgliedsverbindung aufhört, LACPDUs zu senden, wird sie aus der LAG entfernt. Dies trägt dazu bei, den Paketverlust zu minimieren. Wenn beide Geräte LACP unterstützen, wird empfohlen, LACP anstelle einer statischen LAG zu verwenden. Allerdings müssen Sie die LAG immer noch auf jedem Gerät konfigurieren.

Es sollte hinzugefügt werden, dass LACP zwischen Switches verschiedener Hersteller implementiert werden kann. Die Implementierung von MLAG variiert jedoch von Hersteller zu Hersteller, die alle proprietär sind.

Stacking vs. LACP: Was ist der Unterschied?

LACP selbst bietet keine Möglichkeit zur Bündelung über mehrere Switches hinweg. Es bündelt über mehrere Ports auf einem einzigen Ethernet-Switch (Aggregation der Links von Weiterleitungsdiensten) für eine verbesserte Link-Bandbreite und Redundanz. Der Hauptzweck besteht darin, die Zuverlässigkeit auf Verbindungsebene zu erhöhen. Die Stacking-Technologie ermöglicht es jedoch, mehrere Switches zu bündeln und als einen einzigen logischen Switch zu betreiben, um die Zuverlässigkeit auf Geräteebene zu erhöhen. Diese Switches sind direkt mit einem Stacking-Kabel für den Stack-Link verbunden.

LACP muss nur auf dem Port aktiviert werden, um die automatische Aggregationsfunktion zu realisieren. Sie müssen lediglich LACP an vier Ports von Switch A und an zwei Ports von B bzw. C aktivieren und dann die physischen Verbindungen herstellen. Das heißt, es ist nicht notwendig, festzulegen, welche zwei Schnittstellen von Switch A mit Switch B und welche zwei Schnittstellen mit Switch C korrespondieren.

FAQ

💡 F. Kann ich LACP-Ports verwenden, um den flexiblen Switch-Stack zu erstellen? Kann ich Stacking und LACP gleichzeitig konfigurieren?

Q: Stacking-Ports verwenden kein LACP, sondern ihr eigenes Stacking-Protokoll. An jedem Switch müssen zwei Ports für das Stacking konfiguriert werden. Die Ports zwischen den Switches sollten als Ring konfiguriert werden, um Pakete zu senden. Sobald die Switches gestapelt sind, können Sie LACP zwischen den Switches im Stapel für andere Zwecke verwenden.

💡 F. Ist es notwendig, die LACP-Funktion zu konfigurieren, nachdem die Switches gestapelt wurden?

Q: Das hängt von den Anforderungen des Kunden ab. Wenn Kunden die Zuverlässigkeit der Verbindung und die Bandbreite des Downlinks erhöhen wollen, können sie die LACP-Link-Aggregation verwenden. Wenn es dem Kunden nur um die Bequemlichkeit der Verwaltung geht, dann konfigurieren sie es nicht.

💡 F. Kann die MLAG-Funktion für Stacking verwendet werden? Ist MLAG eine Alternative zu Stackable Switches?

Q: Ja, das ist möglich. MLAG kann die Port-Kapazität über die Beschränkungen des Switch-Stacking hinaus erweitern - durch das einfache Hinzufügen eines weiteren Switches im Osten oder Westen, indem ein weiterer MLAG zu einem anderen Switch erstellt wird. Mit MLAG ist jeder Switch unabhängig in der Lage, den Datenverkehr weiterzuleiten, ohne ihn an einen Master-Switch weiterzuleiten. Die Anzahl der Switches, die gestapelt werden können, ist begrenzt. Der hinzugefügte Switch muss nicht nur vom gleichen Hersteller wie die anderen Mitglieder des Stacks sein, sondern auch das gleiche Modell, die gleiche Softwareversion und das gleiche Lizenzpaket haben.

💡 F. Ein Switch unterstützt Stacking, aber nicht MLAG. Welches Szenario ist zutreffend?

Q: Wenn die Portdichte eines Systems für eine größere Anzahl von Benutzern nicht ausreicht, können Sie dem Stack neue Switches hinzufügen, um die Anzahl der Ports zu erhöhen. Die Konfiguration und das Design von Stacking ist einfacher. Durch die Virtualisierung von zwei Geräten zu einem logischen Gerät können ähnliche Funktionen wie mit MLAG erreicht werden. Das nachgeschaltete Gerät wird mit zwei separaten Switches verbunden, und LACP wird konfiguriert, wodurch der Effekt der Redundanz erreicht werden kann und keine Schleifen entstehen.

114

Das könnte Sie auch interessieren