Stornieren
https://media.fs.com/images/community/uploads/post/202012/17/default_graph.jpg

MLAG vs. Stacking: Was ist die bessere Option?

Margaret

Übersetzer*in Felix
21. Juli 2021

Der Vergleich zwischen MLAG und Stacking wurde schon oft angestellt - beides sind valide Optionen, um separate Switches zu verbinden und sie als einen einzigen logischen Switch zu verwalten. MLAG und Stacking verbessern die Effizienz des Netzwerks erheblich und vereinfachen gleichzeitig das Systemmanagement. Was macht also die Unterschiede aus? Wann sollte man MLAG anstelle von Switch-Stacking wählen? Wir wollen einige Unklarheiten beseitigen, indem wir die Eigenschaften, Vor- und Nachteile von MLAG und Stacking vergleichen und dann analysieren, wie man eine richtige Entscheidung über MLAG und Stacking trifft.

MLAG vs. Stacking: Erklärungen

Lassen Sie uns zunächst mit den Grundlagen von MLAG und Stacking beginnen. Die Abkürzung MLAG steht für Multi-Chassis Link Aggregation und bezeichnet die Fähigkeit von zwei oder mehr Switches, sich bei der Bildung von Link-Bündeln wie ein einzelner Switch zu verhalten. Dadurch kann ein Host einen Uplink zu zwei Switches herstellen, um physikalische Vielfalt zu erreichen, während er nur eine einzige Bündelschnittstelle zu verwalten hat. Außerdem können zwei Switches über MLAG mit zwei anderen Switches verbunden werden, wobei alle Links weitergeleitet werden. Die meisten MLAG-Implementierungen sind völlig proprietär, d. h. Sie können kein MLAG zwischen verschiedenen Anbietern erstellen. Das folgende Video zeigt, wie MLAG auf FS S5800-8TF12S Hyper Converged Infrastructure Switches konfiguriert wird.

Stacking ist jedoch normalerweise etwas, das Sie eher am Rand als im Kern des Netzwerks erwarten können. Es ermöglicht Ihnen, mehrere Switches als eine Einheit zu verwalten, was durch die Verknüpfung der Switch-Backplane oder den Anschluss von Uplink-Ports an der Vorderseite erreicht werden kann. Ebenso soll das Stacking zwischen Ethernet-Switches der gleichen Produktlinie des Herstellers erfolgen.

mlag vs. stacking-stacking

MLAG vs. Stacking: Vor- und Nachteile

Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die Vor- und Nachteile von MLAG und Stacking und helfen Ihnen dabei, die Vorteile und Grenzen der jeweiligen Technologie zu verstehen.

Vorteile von MLAG

Bei MLAG wird der Datenverkehr durch den Einsatz von LAG-Hashing gleichmäßiger auf die einzelnen Switches verteilt. Und jeder Switch ist unabhängig in der Lage, den Verkehr weiterzuleiten / zu routen, ohne dass er an einen Master-Switch übergeben werden muss.
MLAG kann einfach mehr Links in den LAGs bündeln, um die Bandbreite für Nord & Süd sowie Ost & West zu erhöhen.
MLAG bietet mehr Stabilität als Stacking, da es über zwei Management- und Steuerungsebenen verfügt.
MLAG eignet sich besser für Switches, die geografisch getrennt sind. Beim Stapeln von weit voneinander entfernten Switches steigt jedoch der exponentielle Fehler mit der Entfernung.
MLAG ist in der Lage, jeweils einen Switch aufzurüsten, ohne den Service zu beeinträchtigen. Außerdem kann es die Port-Kapazität über die Begrenzung hinaus erweitern, die Sie mit Stacking erreichen können - indem Sie einfach einen weiteren Switch nach Osten oder Westen hinzufügen, indem Sie einen weiteren MLAG zu einem anderen Switch erstellen.

Nachteile von MLAG

MLAG ist komplexer zu konfigurieren.
Sie müssen jeden Switch einzeln konfigurieren/verwalten, wenn Sie MLAG verwenden.
MLAG unterstützt derzeit kein Spanning-Tree.

Vorteile von Stacking

Stacking ist viel einfacher und leichter zu konfigurieren und zu verwalten.
Möglicherweise ist es einfacher, weitere Ports hinzuzufügen, indem ein zusätzlicher Switch zum Stack hinzugefügt wird.
Sinnvoll für den Einsatz am Rande kleinerer Standorte, an denen die Dienste der Steuerebene nicht für das volle Funktionieren des Netzwerks benötigt werden.

Nachteile von Stacking

Die Anzahl der Switches, die dem Stack oder Bond hinzugefügt werden können, ist begrenzt. Es ist nicht möglich, dem Stacking mehr Bandbreite hinzuzufügen (bei Bonding ist dies jedoch möglich).
Eine einzige Steuerungs- und Verwaltungsebene.
Mehr Inter-Switch-Kommunikation, im Gegensatz zum ISC für MLAG.

MLAG vs. Stacking: Was ist besser?

MLAG ist nützlich, um verschiedene physikalische Pfade zu Hosts zu präsentieren, und es ermöglicht Ihnen auch, Software-Upgrades des Core durchzuführen. Es kann ein effizientes Tool sein, um blockierte Layer-2-Links aufgrund von Spanning-Tree zu beseitigen. MLAG kann an verschiedenen Stellen im Netzwerk eingesetzt werden, um Engpässe zu beseitigen und Ausfallsicherheit zu bieten - auf der Leaf-Ebene bietet es aktiv/aktiv redundante Verbindungen vom Server zu den Switches. Während es auf der Spine-Schicht die Layer-2-Skalierbarkeit erheblich verbessert, ohne die Kosten zu erhöhen. Wenn Sie also redundante Layer-2-Verbindungen und Zugriff auf große Teile der Bandbreite benötigen oder Ihre Anwendungsserver Multi-Path-Fabric-Architekturen erfordern, wäre MLAG das bessere Design.

Stacking eignet sich hervorragend für den Einsatz auf begrenztem Raum, bei dem Flexibilität die Verfügbarkeit übertrumpft. Als „Pay-as-you-grow“-Modell ist Switch-Stacking attraktiv für Anwender, die Flexibilität in ihrem physischen Netzwerk benötigen. Allerdings ist die Verbindungsdistanz durch die Länge des Stacking-Kabels begrenzt - oft innerhalb des Verkabelungsschranks. Wenn Sie also einen kleinen Standort haben, bei dem es auf eine einfache Konfiguration und weniger auf die Verteilung der Bandbreite auf die Switches ankommt, oder wenn sich Ihre Switches in unmittelbarer Nähe zueinander befinden, könnte Stacking Ihre Wahl sein.

MLAG vs. Stacking: FS.COM bietet beide Lösungen

FS.COM bietet ein großes Portfolio an Netzwerk-Switches mit verschiedenen Port-Designs und Funktionen, darunter 10GbE-Switches, 25GbE-Switches, 40GbE-Switches und 100GbE-Switches. Einige von ihnen haben auch die Funktion von MLAG und Stacking. Das folgende Diagramm zeigt Ihnen verschiedene Optionen.

Netzwerk-Switches mit Unterstützung für MLAG

Die Netzwerk-Switches der S- und N-Serie von FS.COM sind MLAG-fähige Geräte mit verschiedenen Designoptionen, die Ihre Verkabelungsanforderungen erfüllen und gleichzeitig eine verbesserte Flexibilität bieten.

Switch
FS P/N
10Gb Switch
S5800-48F4S, S5800-8TF12S, S5850-32S2Q, S5850-48S6Q,
40Gb Switch
S5850-48T4Q, N5850-48S6Q, N8000-32Q
100Gb Switch
S5850-48S2Q4C, S8050-20Q4C, N8500-48B6C, N8500-32C

Netzwerk-Switches mit Unterstützung für Stacking

FS.COM verfügt über zwei Arten von 24-Port-Switches, die speziell für das Stacking konzipiert sind. Die Details der beiden Switches werden im Folgenden vorgestellt.

S3800-24T4S
S3800-24F4S
Switch-Klasse
Layer2+
Layer2+
Port-Design
24*100/1000Base-T, 4*SFP+
20*100/1000Base SFP, 4*RJ45/SFP combo, 4*SFP+
MLAG
Nein
Nein
ERPS
Ja
Ja
VLAN
Ja
Ja
MPLS
Nein
Nein
Luftstrom-Richtung
Front-zu-Rückseite
Front-zu-Rückseite

Fazit

Rechenzentren und Hochleistungs-Cloud-Computing-Netzwerke erfordern sowohl ein Höchstmaß an Netzwerkbandbreite als auch an Zuverlässigkeit. MLAG und Stacking sind beides geeignete Methoden, um diese Ziele zu erreichen. Die Entscheidung für das eine oder das andere ist also einfach eine Frage des Abwägens der Optionen und des Verständnisses Ihrer Netzwerkanforderung. FS.COM-Netzwerk-Switch und Gigabit-PoE-Switch bieten Kunden eine bessere Netzwerkeffizienz und einen höheren Unternehmenswert. Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie uns gerne über sales@fs.com erreichen.

Ähnlicher Artikel: MLAG vs. VPC: Was ist der Unterschied?
325

Das könnte Sie auch interessieren