Deutsch

T568A vs T568B: Was ist der Unterschied zwischen Straight-Through- und Crossover-Kabeln?

Updated on Jun 7, 2022
107.1k

Es gibt zwei verschiedene Verdrahtungsstandards für Ethernet-Kabel: T568A (A-Verdrahtung) und T568B (B-Verdrahtung). Beim Anschließen eines Netzwerkkabels müssen die farbigen Drähte immer in einer bestimmten, vordefinierten Reihenfolge angeordnet werden. Was ist also der Unterschied zwischen T568A und T568B? In diesem Beitrag möchten wir den Begriff von EIA / TIA 568A und EIA / TIA-568B, sowie den Unterschied zwischen T568A und T568B vorstellen.

 

Was sind T568A und T568B?

Netzwerkkabel enthalten vier Adernpaare, die jeweils aus einem durchgefärbten Draht und einem gestreiften derselben Farbe bestehen. Für ein 10/100BASE-T-Ethernet-Netzwerk werden nur zwei dieser Kabelpaare (orange und grün) verwendet. Die zwei anderen farbigen Kabelpaare (braun und blau) werden für andere Ethernet-Netzwerkanwendungen oder Telefonverbindungen verwendet. Je nach Verbindungsanforderung ist eine Straight-Through- oder Crossover-Verdrahtung erforderlich (direkte und gekreuzte Kabel). Um die Kabelanordnung zu normalisieren, werden zwei Standards zur Erstellung dieser Kabel verwendet: T568A und T568B.

Unterschiede zwischen T568A und T568B

Was ist also der Hauptunterschied zwischen T568A und T568B? Wie in der Abbildung unten dargestellt, besteht der Hauptunterschied zwischen diesen beiden Standards in der Position der Paare 2 und 3 (die orangen und grünen Drahtpaare). Natürlich handelt es sich nicht nur um eine farbliche Unstimmigkeit. In der Praxis ist es die Kompatibilität, die den größten Unterschied bei der Wahl der RJ45-Verkabelungslösung ausmacht. Allerdings es gibt kaum einen Leistungsunterschied zwischen den beiden.

Heute ist der T568B-Standard bei den Benutzern beliebter und hat T568A weitgehend ersetzt. Gerade für neue Netze gibt es kein fertiges Modell. Er entspricht nicht nur dem 258A-Farbcode der Firma AT&T, sondern erfüllt auch aktuelle und zukünftige Anforderungen und ist abwärtskompatibel mit USOC. Es ist jedoch zu beachten, dass T568A und T568B nicht kombiniert oder ersetzt werden können.

 

Straight-Through-Kabel vs. Crossover-Kabel

Beide Standards verdrahten die Kontakte „straight through“. Schließt man bei einem LAN-Kabel einen Stecker nach TIA-568A und den anderen Stecker nach TIA-568A an, so erhält man ein Straight-Through-Kabel. Umgekehrt erhält man Crossover-Kabel, falls die Verbindungen mit unterschiedlichen Verdrahtungsstandards hergestellt werden. Damit können Sie überprüfen, ob die Farben an beiden Enden in der gleichen Reihenfolge angeschlossen sind, um zu vergleichen, ob Sie ein Straight-Through- oder Crossover-Ethernet-Kabel verwenden.

In der Anwendung wird das Straight-Through-Kabel für die Verbindung zwischen verschiedenen Geräten und das Crossover-Kabel für die Verbindung zwischen denselben Geräten verwendet.

 

Fazit

In tatsächlichen Anwendungen müssen bei der Auswahl der Verdrahtungsmethode T568A oder T568B nur Kompatibilitätsfaktoren berücksichtigt werden. Es gibt keinen Unterschied in der Leistung zwischen den beiden. Der Hauptunterschied zwischen Straight-Through- und Crossover-Kabeln liegt vielmehr in der unterschiedlichen Kombination der Verkabelungsmethoden an beiden Enden. Derzeit sind das Straight-Through-Kabel beliebter als das Crossover-Kabel und wird häufiger verwendet. Crossover-Kabel verbinden normalerweise zwei ähnliche Geräte. FS bietet ein komplettes Sortiment an Cat5e-, Cat6, Cat6a, Cat7 und Cat8-Kabeln in verschiedenen Längen und Farben zur Auswahl. Suchen Sie nach Ethernet-Kabeln, finden Sie diese auf FS!


6

Das könnte Sie auch interessieren