Deutsch

25G DWDM-Netzwerk für 1Tb/s-Übertragungssystem zwischen zwei Standorten

Posted on Mai 31, 2022
18

Hintergrund

Unser Kunde arbeitet als Anbieter von Internet-Rechenzentren und möchte eine Glasfaserverbindung zwischen zwei Standorten bauen, um einen Datenverkehr von bis zu 1 TB zu bewältigen. Die beiden Standorte sind 22 km voneinander entfernt.

Herausforderung

Unser Kunde benötigt ein Übertragungssystem auf TB-Ebene.

Lösung

Eine 25G-Verbindung hat eine größere Kapazität als eine 10G-Verbindung. Zusammen mit den 40CH DWDM MUXs können 1000G Datenvolumen gleichzeitig gesendet werden.

Zwei optische Leitungsschutz-Switches (OLP) werden hinzugefügt, um einen Backup-Pfad bereitzustellen, wenn der primäre Pfad einen großen Verbindungsverlust aufweist oder ausfällt. Auf diese Weise können sie den reibungslosen Betrieb des Netzes gewährleisten.

FS 40CH DWDM MUX/DEMUX sind mit einem Monitoranschluss ausgestattet, der als optischer Splitter fungieren kann, um bestimmte Geschäftssignale für die Überwachung beiseite zu legen. Die Datenübertragung wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Der Booster-Verstärker arbeitet auf der Übertragungsseite der Verbindung, um die aggregierte optische Eingangsleistung zur Reichweitenverlängerung zu verstärken. OPAs werden vor den DEMUXs platziert, um den optischen Leistungspegel von DWDM-Kanälen vor dem Empfang zu erhöhen. Die TDCM-Module werden insbesondere im 25G-DWDM-Übertragungssystem eingesetzt, um die Genauigkeit der Dispersionskompensation zu gewährleisten. Mit diesen Modulen kann ein Überschuss von 3 dB erzielt werden, selbst wenn der Verbindungsverlust 12 dB erreicht.

25G DWDM Network

Fazit

In diesem Fall halfen wir unserem Kunden beim Aufbau eines 25G-DWDM-Netzes, das eine 1Tb/s große Übertragungskapazität zwischen zwei Standorten realisiert. Die kosteneffiziente Lösung deckt nicht nur die Datenübertragung über große Entfernungen ab, sondern spart auch Kosten im Vergleich zu einem kohärenten 100G DWDM-Programm.

0

Das könnte Sie auch interessieren