Stornieren

S3900-Serie-Switches von FS

Überblick

Die Switches der S3900-Serie umfassen drei Modelle: S3900-24T4S, S3900-24F4S, S3900-48T4S, vollständig managed stackable Gigabit-Switches, die mit Broadcom-Chips ausgestattet sind, 10G SFP+ Uplinks unterstützen und für SMB-, Campus- und Unternehmensnetzwerke ausgelegt sind.

S3900-24T4S S3900-24F4S S3900-48T4S

Produktrichtlinie

Produktrichtlinie

Case Study

Download

FAQ

Basisinformationen
Übersicht
Testbericht
EOM-, EOFS- und EOS-Termine
Unterstützte Module und Kabel
Konfigurationsleitfaden
Switch-Stacking
Voice-VLAN
STP-Konfiguration
Schnittstellenbasiertes VLAN
IP-Subnet-basiertes VLAN
Protokoll-basiertes VLAN
Traffic-Segmentierung
Anleitung zum Login
Port-Mirroring
MAC-Adresse-basiertes VLAN
LACP
SNMP
DHCP-Snooping

So loggen Sie sich in verwaltete Gigabit-Switches der S3900-Serie von FS ein

Veröffentlicht By FS.COM

Bei den Switches der S3900-Serie von FS handelt es sich um verwaltete (Managed) L2/L2+-Switches mit L3-Routing, 10G-Geschwindigkeit, physikalischem Stacking usw., die für die Anforderungen der Konvergenz- oder Access-Schicht entwickelt wurden. Für die verwalteten Switches der Serie S3900 gibt es vier Anmeldeverfahren: Konsolenport, Telnet, SSH und Webbrowser. Dieser Artikel enthält einen detaillierten Konfigurationsleitfaden für diese vier Methoden.

Login-Methoden: Übersicht

Grundsätzlich können Sie die Switches der S3900-Serie über CLI (Command Line Interface) und das Web-GUI-System (Graphical User Interface) verwalten. Die Anmeldung über den Konsolenport, Telnet- und SSH-Konfiguration sind Ausführungsbefehle in der CLI-Schnittstelle, und das Web-System bietet den Benutzern eine benutzerfreundliche Möglichkeit, den Switch über eine grafische Benutzeroberfläche zu verwalten und zu pflegen. Die Konsolenport-Anmeldung ist jedoch die Grundlage der anderen drei Anmeldemodi. Telnet, SSH und Webdienste müssen zuerst aktiviert werden, bevor Sie sie verwenden können.

Die verschiedenen Methoden haben ihre spezifischen Vor- und Nachteile:

Login-Methode Vorteile Nachteile Anwendung
Konsolenport

Das Einloggen ist einfach mit einem Konsolenkabel möglich.

Benutzer können Geräte nicht aus der Ferne verwalten.

Erste Anmeldung an einem Switch; kein Netzwerk ist verfügbar; Remote- Switch-Anmeldung schlägt fehl.

Web-GUI

Bietet den Benutzern eine einfache Möglichkeit, den Switch über eine benutzerfreundliche GUI zu verwalten.

Bietet nur grundlegende Verwaltungsfunktionen.


Wenn ein Gerät als Server fungiert oder Benutzer nicht mit CLI-Befehlen vertraut sind.

Telnet

Bietet eine Möglichkeit zur Fernverwaltung von Switches, ohne dass an jeden Switch ein Terminal angeschlossen werden muss.

Die Daten werden mittels TCP im Volltext übertragen, was zu Sicherheitsproblemen führen kann

Benutzer müssen Geräte aus der Ferne und benötigen keine hohe Sicherheit.

SSH (Secure Shell)

Bieten Sie eine sicherere Möglichkeit der Fernanmeldung, um Geräte effektiv zu verwalten.

Die SSH-Konfiguration ist komplex.

Benutzer müssen Geräte mit hohen Sicherheitsanforderungen fernverwalten.

Einige Benutzer könnten bei Telnet und SSH durcheinander kommen, da beide für die Fernanmeldung verwendet werden können.

Weitere Einzelheiten über Telnet und SSH finden Sie hier: Welche Client-Software ist besser für Telnet und SSH? Im Folgenden werden die vier Anmeldekonfigurationen erläutert. Alle Konfigurationen können auf die drei Modi der Switches der S3900-Serie angewendet werden. Hier nehmen wir den S3900-48T4S-Switch als Beispiel.

Option 1: Konsolenport-Login

Hinweise zur Konfiguration:

  • FS bietet ein RS232 auf RJ45 Konsolenkabel an. Wenn Sie einen Laptop oder PC verwenden, sollten Sie ein RS232-zu-USB-Konverterkabel für Ihren Laptop oder PC bereithalten.

  • Bereiten Sie die Terminal-Emulationssoftware auf Ihrem Computer vor. Die am häufigsten verwendeten Emulationsprogramme sind SecureCRT und Putty. Hier nehmen wir zum Beispiel SecureCRT.

  • Die Switches der S3900-Serie von FS bieten einen asynchronen seriellen EIA/TIA-232-Konsolenanschluss.

Vorgehen:

  1. 1. Verbinden Sie den Computer und den S3900-48T4S über das Konsolenkabel RS232 auf RJ45 wie in der folgenden Abbildung gezeigt.

    S3900 Switch Log In.jpg


Tipps zum Ermitteln des entsprechenden COM-Ports auf dem Computer:


  • Drücken Sie die Windows-Taste + R, um den Geräte-Manager zu öffnen, geben Sie dann "devmgmt.msc" ein und drücken Sie "Enter".

  • Erweitern Sie den Abschnitt Anschlüsse (COM & LPT), um zu sehen, welcher COM-Port verwendet wird.

2. Starten Sie die Terminal-Emulationssoftware SecureCRT, wählen Sie den seriellen Anmeldemodus und stellen Sie die Terminal-Kommunikationsparameter wie folgt ein:

cli.jpg

3. Klicken Sie auf "Verbinden" und die folgende Schnittstelle wird angezeigt. Geben Sie den Standardbenutzernamen (admin) und das Passwort (admin) ein. Danach können Sie Befehle ausführen, um den Switch zu konfigurieren.

Username: admin
password:
CLI session with the S3900-48T4S is opened.
To end the CLI session, enter [Exit]
S3900-48T4S#

Option 2: Web-GUI-Login

Hinweise zur Konfiguration:

  • Der HTTP-Dienst muss in der CLI-Umgebung aktiviert sein.

  • Um die Webverwaltungsfunktion nutzen zu können, müssen Benutzer einen Browser öffnen und die IP-Adresse eingeben, die auf der CLI-Schnittstelle eingestellt ist.

Vorgehen:

1. Melden Sie sich über den Konsolenport am Switch S3900-48T4S an und geben Sie die CLI-Schnittstelle ein. Einzelheiten finden Sie unter Konsolenport-Login.

2. Legen Sie die IP-Adresse für den MGT-Verwaltungsport fest.

S3900-48T4S #configure terminal
S3900-48T4S(config)#interface Craft
S3900-48T4S(config-if)#ip address 192.168.1.1/24
S3900-48T4S(config-if)#exit

3. Aktivieren Sie den HTTP-Service.

S3900-48T4S(config)#server http enable
S3900-48T4S (config)#end

4. Überprüfen der Konfigurationsergebnisse

S3900-48T4S#show ip interface vlan 1
VLAN 1 is Administrative Up - Link Down
Address is 00-00-00-00-02-02
Index: 1001, MTU: 1500
Address Mode is User specified
Proxy ARP is disabled
DHCP Client Vendor Class ID (text): S3900-48T4S
DHCP Relay Server:
Craft interface is Administrative Up
IP Address: 192.168.1.1 Mask: 255.255.255.0

5. Stellen Sie die IP-Adresse des angeschlossenen Computers auf 192.168.1.2/24

configure IP-p.jpg

6. Öffnen Sie einen Browser, geben Sie 192.168.1.1 ein, und geben Sie den Standardbenutzernamen und das Standardkennwort admin/admin ein. Anschließend können Sie den Switch S3900-48T4S über die Web-GUI verwalten.

web-initial-interface-of-fs-3900-24f4s-switch.png

Option 3: Telnet-Login

Hinweise zur Konfiguration:

  • Der Telnet-Dienst muss bei der Anmeldung am Konsolenport aktiviert werden, bevor Sie ihn verwenden können.

Vorgehen:

1. Melden Sie sich über den Konsolenport am Switch S3900-48T4S an und geben Sie die CLI-Schnittstelle ein. Einzelheiten finden Sie unter Konsolenport-Login.

2. Legen Sie die IP-Adresse für den MGT-Verwaltungsport fest.

S3900-48T4S #configure
S3900-48T4S (config)#interface Craft
S3900-48T4S(config-if)#ip address 192.168.1.1/24
S3900-48T4Sconfig-if)#exit

3. Aktivieren Sie die Telnet-Server-Funktion.

S3900-48T4S(config)#server telnet enable
S3900-48T4S (config)#end

4.Stellen Sie die IP-Adresse des Computers auf 192.168.1.2/24 ein.

configure IP-p.jpg

5. Ziehen Sie den RJ45-Stecker des Konsolenkabels ab und verbinden Sie ihn mit dem MGT-Anschluss.

6. Öffnen Sie die SecureCRT-Software, wählen Sie den Anmeldemodus Telnet, Hostname: 192.168.1.1, Port: 23, Firewall: None.

telnet--p.jpg


7. Klicken Sie auf "Verbinden" und Sie gelangen in die CLI-Schnittstelle. Geben Sie den Standardbenutzernamen und das Kennwort (admin/admin) ein, dann können Sie den Switch über Telnet konfigurieren.

Option 4: SSH-Login

Hinweise zur Konfiguration:

  • Die SSH-Funktion muss über den Konsolenport oder Telnet aktiviert werden, bevor Sie sie verwenden können.

Vorgehen:

1. Melden Sie sich über den Konsolenport am Switch S3900-48T4S an und geben Sie die CLI-Schnittstelle ein. Einzelheiten finden Sie unter Konsolenport-Login.

2. Legen Sie die IP-Adresse für den MGT-Verwaltungsport fest.

S3900-48T4S #configure
S3900-48T4S (config)#interface Craft
S3900-48T4S(config-if)#ip address 192.168.1.1/24
S3900-48T4Sconfig-if)#exit

3. Aktivieren Sie die SSH-Server-Funktion.

SW#ip ssh crypto host-key generate (Earlier than 1.6.9, you need to create a key first to start ssh.)
SW(config)#ip ssh server enable

4. Ziehen Sie den RJ45-Stecker des Konsolenkabels ab und verbinden Sie ihn mit dem MGT-Anschluss.

5. Öffnen Sie die SecureCRT-Software, wählen Sie den Anmeldemodus SSH2, Hostname: 192.168.1.1, Port: 22, Firewall: None.

ssh--p.jpg

6. Klicken Sie auf "Verbinden" und Sie gelangen in die CLI-Schnittstelle. Geben Sie den Standardbenutzernamen und das Kennwort (admin/admin) ein, dann können Sie den Switch über SSH konfigurieren.

Name
Alle Typen
Datum
Datei