Stornieren

S3900-Serie-Switches von FS

Überblick

Die Switches der S3900-Serie umfassen drei Modelle: S3900-24T4S, S3900-24F4S, S3900-48T4S, vollständig managed stackable Gigabit-Switches, die mit Broadcom-Chips ausgestattet sind, 10G SFP+ Uplinks unterstützen und für SMB-, Campus- und Unternehmensnetzwerke ausgelegt sind.

S3900-24T4S S3900-24F4S S3900-48T4S

Produktrichtlinie

Produktrichtlinie

Case Study

Download

FAQ

Basisinformationen
Übersicht
Testbericht
EOM-, EOFS- und EOS-Termine
Unterstützte Module und Kabel
Konfigurationsleitfaden
Switch-Stacking
Voice-VLAN
STP-Konfiguration
Schnittstellenbasiertes VLAN
IP-Subnet-basiertes VLAN
Protokoll-basiertes VLAN
Traffic-Segmentierung
Anleitung zum Login
Port-Mirroring
MAC-Adresse-basiertes VLAN
LACP
SNMP
DHCP-Snooping

STP-Konfiguration auf Switches der S3900-Serie von FS

Veröffentlicht By FS.COM

STP (Spanning Tree Protocol) ist ein Layer-2-Protokoll, das auf Netzwerk-Switches ausgeführt wird. Der Hauptzweck von STP besteht darin, von redundanten Pfaden verursachte Loops zu verhindern, wobei der Broadcast Storm und die unstabile MAC-Adresstabelle vermieden werden sollen. Die verwalteten Hochleistungs-Gigabit Ethernet L2/L3 Lite-Switches der S3900-Serie von FS eignen sich für den Heimgebrauch, SMB-, Unternehmens- und Campusnetzwerke. Sie unterstützen STP zur Bereitstellung von Link-Redundanz und Backups und verhindern zugleich unerwünschte Loops.

STP-Anwendung auf Switches der S3900-Serie

Abbildung 1 zeigt die typische STP-Anwendung auf Switches der S3900-Serie. Switch A, Switch B und Switch C führen alle STP aus. STP kann die möglicherweise im Netzwerk vorhandenen Loops beseitigen, indem redundante Verbindungen blockiert werden, wodurch ein Loop-freies Netzwerk gewährleistet wird. In Abbildung 1 ist Switch B als Wurzel des Spanning Tree ausgewählt. Die Pakete gehen über PC 1 - Switch B - Switch C - PC 2, das ist Verbindung 1. Der STP-Algorithmus kann den besten Loop-freien Pfad für die Übertragung berechnen, so dass der Port an Switch C, der mit Switch A verbunden ist, blockiert wird. Link 2, der für PC 1 - Switch B - Switch A - Switch C - PC 2 steht, ist nicht verfügbar. Wenn Verbindung 1 ausfällt, kann STP den blockierten Port an Switch C aktivieren. Dann werden die Pakete durch Verbindung 2 geleitet, und schließlich kommt das Paket erfolgreich bei PC 2 an.

STP application.jpg

Beachten Sie, dass es STP, RSTP (Rapid Spanning Tree Protocol) und MSTP (Multiple Spanning Tree Protocol) gibt.

RSTP ist die Verbesserung von STP. Da die Konvergenzgeschwindigkeit des STP-Netzwerks langsam ist, führte das IEEE RSTP ein, um eine signifikante Wiederherstellung als Reaktion auf Netzwerkänderungen oder -ausfälle zu ermöglichen. RSTP ist abwärtskompatibel mit Standard-STP. MSTP ermöglicht die Abbildung mehrerer VLAN-Instanzen auf denselben Spanning-Tree, ohne dass Schleifen entstehen. Es kann mehrere Spanning-Trees generieren, die unabhängig voneinander verwendet werden, um Verkehr in verschiedenen VLANs zu liefern.

Die Switches der S3900-Serie von FS umfassen die Modelle S3900-24F4S, S3900-24T4S und S3900-48T4S. Alle Switches unterstützen STP, RSTP und MSTP. Sie können mit Switches von Herstellern wie Cisco und Juniper zur Konfiguration von STP verwendet werden. Beachten Sie, dass RSTP die Standardoption von STP ist, während MSTP normalerweise in großen Unternehmensumgebungen verwendet wird.

Roadmap zur STP-Konfiguration auf Switches der S3900-Serie

Die erfolgreiche Konfiguration von STP, RSTP und MSTP auf Switches der S3900-Serie kann über CLI-Befehle erreicht werden. Die Konfiguration von STP und RSTP auf Switches der S3900-Serie erfolgt in vier Hauptschritten.


  • Aktivieren Sie STP.

  • Konfigurieren Sie den STP-Modus.

  • Konfigurieren Sie die Root-Bridge.

  • Überprüfen Sie die Konfiguration.

STP/RSTP-Konfiguration auf Switches der S3900-Serie über CLI


Abbildung 2 zeigt das Netzwerkdiagramm der STP/RSTP-Konfiguration bei Switches der S3900-Serie.

STP connection.jpg

Befehle zur STP-Konfiguration

1. Konfigurieren Sie zunächst S3900-24F4S-A. Aktivieren Sie STP in einem Global-Schema, legen Sie den STP-Modus und die Priorität fest und konfigurieren Sie ihn als Root-Bridge.

S3900-24F4S-A-2(config)#spanning-tree
S3900-24F4S-A-2(config)#spanning-tree mode stp
S3900-24F4S-A-2(config)#spanning-tree priority 0

2. Konfigurieren Sie S3900-24F4S-B. Aktivieren Sie STP in einem Global-Schema und legen Sie den STP-Modus fest.

S3900-24F4S-B(config)#spanning-tree
S3900-24F4S(config)#interface vlan 1

3. Konfigurieren Sie S3900-48T4S. Aktivieren Sie STP in einem Global-Schema, und legen Sie den STP-Modus fest.

S3900-48T4S-3(config)#spanning-tree
S3900-48T4S-3(config)#spanning-tree mode stp

4. Überprüfen Sie die Informationen zum STP-Status auf jedem Switch und prüfen Sie, ob die STP-Konfiguration erfolgreich war.

Prüfen Sie den Status von S3900-24F4S-A.

S3900-24F4S-A-2#show spanning-tree brief
Spanning Tree Mode: STP
Spanning Tree Enabled/Disabled: Enabled
Designated Root: 0.ECD68A369C78
Current Root Port: 0
Current Root Cost: 0

stp 1.png

Prüfen Sie den Status von S3900-24F4S-B.

S3900-24F4S-B#show spanning-tree brief
Spanning Tree Mode: STP
Spanning Tree Enabled/Disabled: Enabled
Designated Root: 0.ECD68A369C78
Current Root Port (Eth): 1/21
Current Root Cost: 20000

stp 2.png

Prüfen Sie den Status von S3900-48T4S.

S3900-48T4S-A-3#show spanning-tree brief
Spanning Tree Mode: STP
Spanning Tree Enabled/Disabled: Enabled
Designated Root: 0.ECD68A369C78
Current Root Port (Eth): 1/1
Current Root Cost: 20000

stp 3.png


Ergebnis: S3900-24F4S-A wird aufgrund seiner höchsten Priorität als Root-Bridge festgelegt. Der Port Eth 1/22 des Switch S3900-24F4S-B ist blockiert. Dadurch wird ein loop-freies Netzwerk erreicht.

Befehle zur RSTP-Konfiguration

1. Konfigurieren Sie zunächst S3900-24F4S-A. Aktivieren Sie STP in einem Global-Schema, legen Sie den STP-Modus und die Priorität fest und konfigurieren Sie ihn als Root-Bridge.

S3900-24F4S-A-2(config)#spanning-tree
S3900-24F4S-A-2(config)#spanning-tree priority 0
S3900-24F4S-A-2(config)#spanning-tree mode rstp

2. Konfigurieren Sie S3900-24F4S-B. Aktivieren Sie STP in einem Global-Schema, und legen Sie den STP-Modus fest.

S3900-24F4S-B(config)#spanning-tree
S3900-24F4S-B(config)#spanning-tree mode rstp

3. Konfigurieren Sie S3900-48T4S. Aktivieren Sie STP in einem Global-Schema, und legen Sie den STP-Modus fest.

S3900-48T4S-1(config)#spanning-tree
S3900-48T4S-1(config)#spanning-tree mode rstp

4. Überprüfen Sie die Informationen über den RSTP-Status auf jedem Switch und prüfen Sie, ob die RSTP-Konfiguration erfolgreich war.

Prüfen Sie den Status von S3900-24F4S-A.

S3900-24F4S-A-2#show spanning-tree brief
Spanning Tree Mode: RSTP
Spanning Tree Enabled/Disabled: Enabled
Designated Root: 0.ECD68A369C78
Current Root Port: 0
Current Root Cost: 0

rstp 1.png

Prüfen Sie den Status von S3900-24F4S-B.

S3900-24F4S-B#show spanning-tree brief
Spanning Tree Mode: RSTP
Spanning Tree Enabled/Disabled: Enabled
Designated Root: 0.ECD68A369C78
Current Root Port (Eth): 1/21
Current Root Cost: 20000

rstp 2.png

Prüfen Sie den Status von S3900-48T4S.

S3900-48T4S-1#show spanning-tree brief
Spanning Tree Mode: RSTP
Spanning Tree Enabled/Disabled: Enabled
Designated Root: 0.ECD68A369C78
Current Root Port (Eth): 1/1
Current Root Cost: 20000

rstp 3.png


Ergebnis: S3900-24F4S-A wird aufgrund seiner höchsten Priorität als Root-Bridge festgelegt. Der Port Eth 1/22 des Switch S3900-24F4S-B ist blockiert. Dadurch wird ein loop-freies Netzwerk erreicht.

Verwandte Artikel:

Schnittstellenbasierte VLAN-Konfiguration auf Switches der S3900-Serie von FS
Voice-VLAN-Konfiguration auf Switches der S3900-Serie von FS

Name
Alle Typen
Datum
Datei