Deutsch

Vollständiger Leitfaden: Auswahl von Outdoor-Glasfaserkabeltypen

Aktualisierung: 21. Dez 2022 by
1.0k

Die Komplexität des Netzwerks treibt die Erhöhung der Bandbreite und die Aufrüstung des Verkabelungssystems voran. Zudem gewinnen die Arten von Glasfaserkabeln für den Innen- und Außenbereich immer mehr an Bedeutung. Wenn Sie ein Outdoor-Glasfaserkabel entwerfen, müssen Sie Ihre geschäftlichen Anforderungen verstehen, bevor Sie sich für einen Verkabelungstyp entscheiden. In diesem Artikel werden wir einige Überlegungen zur Verkabelung im Außenbereich anstellen, um Ihnen zu helfen, den Einsatz von Outdoor-Glasfaserkabeln besser zu realisieren.

Die Entwicklung der Outdoor-Glasfaserkabeltypen

Seit den 1970er Jahren haben Innovationen bei Herstellungsverfahren, Materialien und Netzwerkarchitekturen zu größeren Einsatzmöglichkeiten für Outdoor-Glasfaserkabel geführt, die bei Multimode- und Singlemode-Fasern für den Innen- und Außenbereich weit verbreitet sind z. B. Bündelader- und Mikro-Bündelader Tube-Kabel.

In den 1970er Jahren waren Bündelader-Glasfaser-Konfigurationen sehr beliebt. Dabei werden alle internen Komponenten in einem Schutzrohr gekapselt und die Faser von der Installationsbelastung getrennt. Bis heute sind Bündelader-Glasfaserkabel noch weit verbreitet.

In den 1990er Jahren wurden Flachbandkabel entwickelt. Diese Art von Kabel kann mehrere optische Fasern aufnehmen. Durch die Fusionsspleißtechnik erhöhten Flachbandkabel die Netzwerkbandbreite und verbesserten die Effizienz des Projektumsatzes bei hoher Kosteneffizienz.

In den frühen 2000er Jahren wurde in Europa erstmals ein optisches Mikro-Bündelader-Tube-Kabel entwickelt, die neueste Art von Glasfaserkabel für den Außenbereich, das in einer Rohrumgebung mit kleinerem Durchmesser verlegt werden kann, wodurch die Installationskosten für die Glasfaser weiter gesenkt werden.

Outdoor-Glasfaserkabeltypen

Überlegungen zum Design von Outdoor-Glasfaserkabeln

Zu den optischen Fasern, die üblicherweise im Außenbereich eingesetzt werden, gehören Bündeladerkabel, Mikrokabel und Flachbandkabel. Welche Überlegungen müssen also beim Einsatz von Glasfaserkabeln im Freien angestellt werden, um einen besseren Schutz und eine bessere Anwendung zu erreichen?

Minimaler Verlust und Latenzzeit

Bei Glasfaseranwendungen im Außenbereich legen die Kunden Wert auf geringe Verluste und Latenzzeiten. Datenbeschädigungen oder -verluste sind für datenbewusste Branchen wie die Finanzindustrie gefährlich. Die Netzwerklatenz führt dazu, dass die Kunden Daten langsamer erhalten als andere konkurrierende Unternehmen, was die Geschäftseffizienz ernsthaft beeinträchtigt. Die Bündelader ist eine gute Wahl zur Vermeidung von Signalverlusten, da sie die Datenübertragung über Glasfasern mit minimalem optischen Verlust schützt. Darüber hinaus haben Flachbandkabel aufgrund ihres klassischen Designs einen größeren Vorteil in Bezug auf die Latenzzeit und können auch bei der Planung von Outdoor-Glasfasern berücksichtigt werden.

Flexibilität und Skalierbarkeit

Angesichts der explosionsartigen Zunahme der Nachfrage nach intensiven Netzdiensten werden Kabel mit hoher Dichte immer häufiger. Bei der Entwicklung von Outdoor-Glasfaserkabeln sollte die künftige Skalierbarkeit berücksichtigt werden, um Netzaufrüstungen zu erleichtern. So besteht die Flexibilität, Ersatzfasern nach Bedarf zu gruppieren und zu verwenden und in Zukunft weitere Fasern hinzuzufügen, ohne dass Nacharbeiten für künftige Upgrades erforderlich sind.

Wenn die Bandbreite Ihres Netzwerks weniger als 144 Fasern erfordert, sind Bündeladerkabel im Allgemeinen die beste Wahl. Wenn Ihr Netzwerk 288 Fasern oder mehr benötigt, sollten Sie Flachbandkabel in Betracht ziehen. Mikroröhrchenkabel hingegen können als Überbrückungsoption verwendet werden. Sie können mit einer geringeren Anzahl von Fasern beginnen (von 12 bis 288 Fasern). Ein richtig konzipiertes System ermöglicht es Ihnen dann, mit minimalen Installationskosten in der Zukunft zu erweitern.

Einfache Installation

Die Installationsgeschwindigkeit von Outdoor-Glasfaserkabeln ist ebenfalls ein zu berücksichtigender Punkt. Ob der Zugang zum Glasfaserkabel und die Spleißmethode zeitsparend sind, kann ebenfalls einen großen Einfluss auf den Aufbau des gesamten Netzes haben. Die Erhöhung der Anzahl der Fasern führt auch zu einer Erhöhung der Fusionszeit. Der Einsatz von Bündeladerkabeln ermöglicht das Abmanteln der Fasern ohne zusätzliches Werkzeug, was bis zu 70 % der Installationszeit für Glasfaserkabel einsparen kann. Im Gegensatz dazu können mit Flachbandkabeln Glasfasern in großem Umfang und mit einer schnelleren Installationsgeschwindigkeit als mit anderen Kabeln gespleißt oder verbunden werden, was die Arbeitskosten für die Installation und die Zeit für die Wiederherstellung im Notfall reduziert.

Wiederherstellungsleistung im Notfall

Im Freien verlegte Glasfaserkabel haben oft einige Probleme. So können z. B. unterirdisch verlegte Kabel unterbrochen werden, und Freileitungen können durch Naturkatastrophen beschädigt werden. Wenn es zu einem unerwarteten Netzwerkausfall kommt, müssen Sie die Netzwerkdienste so schnell wie möglich wiederherstellen, ohne Ihr Unternehmen oder Ihre Kunden zu beeinträchtigen. Wenn die Anzahl der Fasern 144 erreicht, benötigt das Bündeladerkabel etwa 10 Stunden, um die Spleißung abzuschließen, während das Flachbandkabel mit 144 Fasern nur 1,6 Stunden benötigt. Allerdings können Bündeladerfasern die kritischsten Fasern auf der Grundlage von Verkehrsprioritäten genauer identifizieren und spleißen als Flachbandkabel.

Verfügbarkeitsbeschränkungen

Der letzte Punkt, der beachtet werden muss, ist die eingeschränkte Verfügbarkeit der Fasern. Mikro-Bündeladerkabel sind für Mikrorohre konzipiert und können nicht mit gepanzerten Gehäusen ausgestattet werden. Hochleistungskabel sind nicht unbedingt für alle Kabel geeignet, da andere Fehlanpassungen auftreten werden. Bei der Auswahl der verfügbaren Kabeltypen für Ihre Outdoor-Glasfaserkabel müssen Sie die Produkte des Kabelherstellers genau kennen und das für Ihr Verkabelungskonzept geeignete Kabel auswählen.

Wie wählt man ein Outdoor-Faserkabel aus?

Outdoor-Glasfaser sind hauptsächlich rauen Umgebungen ausgesetzt, die ein hohes Maß an Flexibilität und Abriebfestigkeit sowie UV-Beständigkeit erfordern. Im Allgemeinen werden Kabel mit gepanzerten Kabelschutzschichten bevorzugt, um die Verschleißfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit von Outdoor-Faserkabeln zu erhöhen.

FS FTTA Patchkabel sind hochzuverlässige Singlemode-Glasfaserkabel für den Außenbereich, die für raue Umgebungen wie die Schwerindustrie entwickelt wurden. Dieses Kabel besteht aus Corning-Glasfaserkabeln und LC UPC-Duplex-Steckern und bietet eine hervorragende Quetschfestigkeit und die hohe Flexibilität von Panzerrohren. Darüber hinaus bietet FS auch vorgefertigte 4/8-Faser-OM2-Glasfaserkabel für den Innen- und Außenbereich sowie vorgefertigte Kabel für den Innen- und Außenbereich an, die die heutigen Datenanforderungen erfüllen und gleichzeitig den sich entwickelnden Netzwerkanforderungen von morgen gerecht werden.

Produkt Beschreibung
 

Outdoor Fiber Cable

  • Unterstützt horizontale und vertikale Verkabelung für alle gängigen LTE/4G/5G-Funksysteme

  • Plug-and-play-Installation

  • Spiralförmiges, stahlarmiertes Abzweigkabel für Nagetierschutz und Vogelsicherheit

  • Gepanzertes LSZH Fiber To The Antenna (FTTA) Patchkabel für Außenanwendungen

 

Outdoor Fiber Cable

  • Mit UV-stabilisiertem und feuchtigkeitsbeständigem Außenmantel

  • Erhältlich von 4-8 Fasern mit variabler Länge

  • Kundenspezifische Kabel mit vorgefertigten Steckern, Breakout-Typen und Zugösen

  • Geeignet für Kabelkanäle im Außenbereich und Korridorverkabelung (keine dauerhafte feuchte Umgebung)

  • Schwarzer UV-beständiger LSZH-Außenmantel und dicht gepufferte Konstruktion

 

Fazit

Outdoor-Glasfaserkabel werden in Bündelader-, Flachband- und Mikro-Bündeladerkabel unterteilt und bieten Optionen für die gesamte Netzwerkkonnektivität. Sie können diese drei Kabeltypen für verlustarme, skalierbare und leistungsstarke Glasfaserbereitstellungen verwenden, die den strategischen Anforderungen Ihres Unternehmens entsprechen. Gleichzeitig können Sie mit diesen Überlegungen zur Gestaltung von Outdoor-Glasfaserkabeln auch ein flexibleres Netzwerk aufbauen, das sich an künftige Entwicklungen anpassen lässt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kenntnisse
Kenntnisse
Kenntnisse
See profile for Jason.
Jason
Die Vorteile und Nachteile der Glasfaserkabel
07. Aug 2020
87.2k
Kenntnisse
Kenntnisse
See profile for Sheldon.
Sheldon
TCPIP vs. OSI: Was ist der Unterschied?
06. Jul 2022
75.0k
Kenntnisse
See profile for Sheldon.
Sheldon
Das ABC von PON: OLT, ONU, ONT und ODN
19. Aug 2020
28.0k
Kenntnisse
Kenntnisse
See profile for Sheldon.
Sheldon
Grundlagen von optischen Verteilern (ODF)
02. Apr 2019
4.2k
Kenntnisse
See profile for Sheldon.
Sheldon
LACP vs. PAGP: Was ist der Unterschied?
06. Jun 2022
6.8k