Stornieren
https://media.fs.com/images/community/uploads/post/202012/17/default_graph.jpg

IP-Storage und IP-Storage-Switch

John

Übersetzer*in Felix
14. Juli 2021

In der Vergangenheit war das gebräuchlichste Speichermedium ein dediziertes Fibre-Channel-Netzwerk, das Computerdatenspeicher mit Servern verband. Jetzt, wo Trends wie das Internet of Things, Cloud und hyperkonvergente Infrastrukturen aufkommen, haben sich IP-Storage-Networking und IP-Storage-Switch weiterentwickelt und werden immer häufiger eingesetzt. Was sind IP-Storage-Networking und IP-Storage-Switch? Wie unterscheiden sie sich von herkömmlichen Fibre-Channel-SANs?

Was ist IP Storage Networking?

IP-Storage ist ein allgemeiner Begriff für eine Gruppe von Technologien (iSCSI, FCIP und iFCP), mit denen Speicherdaten auf Blockebene über IP-basierte Netzwerke übertragen werden können. IP Storage Networking ist also ein Storage Area Network (SAN), das auf IP/Ethernet basiert. Es ist die vielseitige und kostengünstige Alternative zum traditionellen Fibre-Channel-SAN. Und da Fibre-Channel- und IP-Netzwerke inzwischen alle im SAN eingesetzt werden, besteht ein dringender Bedarf, sie miteinander zu kombinieren. Das Fibre-Channel-SAN besteht jedoch hauptsächlich aus Host-Adaptern, Speicherzielen und Gigabit-Ethernet-Switch-Verbindungen, die alle auf der Fibre-Channel-Technologie basieren. Um dieses Problem zu lösen, wurde ein IP-Storage-Switch entwickelt, der zwischen IP-Speicher- und Fibre-Channel-Netzwerken übersetzt.

ip storage switch

Wie unterscheidet sich IP SAN von Fibre Channel SAN?

Der Unterschied zwischen IP-SAN und Fibre-Channel-SAN liegt vor allem in den Kosten. Fibre Channel, das einen dedizierten Daten-Switch und einen HBA (Host-Bus-Adapter) benötigt, gilt gemeinhin als teure Lösung für ein SAN. IP SAN hingegen benötigt keine zusätzliche Netzwerkausrüstung, um die Übertragung von Speicherdaten zu realisieren. Das macht es zu einer vergleichsweise kostengünstigen SAN-Lösung.

Was die Leistung betrifft, so zeichnet sich Fibre Channel SAN durch niedrige Latenz und hohen Durchsatz aus. IP-SAN ist bei der Latenzleistung dem Fibre Channel leicht unterlegen. Aber wenn IP-Storage richtig implementiert wird, kann der Unterschied auf ein paar Millisekunden zusätzlicher Latenz gesenkt werden.

Außerdem erfordern Wartung und Management eines Fibre-Channel-SAN spezielle Kenntnisse. Dies erfordert erfahrene Administratoren. Bei der Implementierung eines IP-Speicher-SANs überschneiden sich die meisten der benötigten Fähigkeiten mit denen des allgemeinen Netzwerkbetriebs. Daher ist ein IP-SAN viel einfacher zu implementieren.

Welche Rolle spielt der IP-Storage-Switch im IP Storage Networking?

Wie bereits erwähnt, dient der IP-Storage-Switch der Konvergenz von traditionellen Fibre Channel- und Mainstream-IP-Netzwerken. Er hat derzeit die folgenden zwei Anwendungen:

ip storage switch

Erstens kann der IP-Storage-Switch für die Verbindung von Fibre-Channel-Anlagen über ein IP-Netzwerk verwendet werden. Zum Beispiel können wir die FCIP-Technologie nutzen, um Fibre Channel-Switches über ein IP-basiertes WAN zu verbinden. Dies ist typisch für Disaster-Recovery-Anwendungen. Darüber hinaus können wir die iFCP-Technologie nutzen, um entweder Fibre-Channel-Switches oder Endgeräte über IP zu verbinden.

ip storage - FCIP

Quelle: sandatasystem.com

Zweitens spielen IP-Storage-Switches eine wichtige Rolle bei der Verbindung von IP-basierten SAN-Geräten mit Fibre-Channel-Geräten. Dies bezieht sich hauptsächlich auf die Verbindung von iSCSI-Hosts mit Fibre-Channel-Speicherzielen. In diesem Fall sind zwei der drei grundlegenden SAN-Komponenten IP-basiert, während Fibre Channel zum Storage Array oder Tape Subsystem gehört.

Hinweis: Nicht alle IP-Storage-Switches können beide der oben genannten Anwendungen gleichzeitig unterstützen.

Fazit

Obwohl das IP-Speicher-SAN wegen seiner geringen Kosten und Einfachheit beliebt ist, wird es das Fibre-Channel-SAN in Bezug auf Latenz und Durchsatz nie übertreffen. Um das Beste daraus zu machen, können wir IP-Storage-Switch verwenden, um das Beste von Fibre Channel SAN und das Beste von Mainstream-IP-Storage-Networking zu kombinieren. FS bietet kostengünstige und hochleistungsfähige Netzwerk-Switches für Rechenzentren und Unternehmensnetzwerke. Der oben genannte IP-Storage-Switch ist ebenfalls erhältlich. Der S8050-20Q4C 100GbE-Switch zum Beispiel ist ein IP-Storage- und Spine/Aggregation-Layer-Switch, der zur Verbesserung der Effizienz und Gesamtleistung des Speichernetzwerks beiträgt.

Ähnlicher Artikel: Was ist iSCSI-Speicher und wie baut man ein iSCSI-SAN auf?
40

Das könnte Sie auch interessieren