https://img-en.fs.com//community/uploads/post/201907/26/post_1564132175_DjzDMT4tYz.jpg

SFP-10G-SR vs. SFP-10G-LRM vs. SFP-10G-LR: Wofür sollten Sie sich entscheiden?

108
https://img-en.fs.com/community/uploads/author/202003/25/1-4-1.jpg

Charlene

Übersetzer*in Felix
Veröffentlicht 7. März 2020
2020-10-23 17:01:42
716

Das SFP-10G-LRM-Modul ist ein spezielles SFP+-Modul, da es sowohl MMF- als auch SMF-Übertragung unterstützt. Es gibt weitere SFP+-Module, die ebenfalls 10-Gigabit-MMF- und SMF-Übertragung bieten, wie das SFP-10G-LR und SFP-10G-SR. Was ist dann der Unterschied zwischen SFP-10G-LRM und SFP-10G-SR, SFP-10G-LRM und SFP-10G-LR? Lesen Sie sich diesen Beitrag durch, um mehr Einzelheiten über ihre Unterschiede und den Leitfaden zur Auswahl zu erfahren.

In der folgenden Tabelle sind einige wesentliche Ähnlichkeiten und Unterschiede von SFP-10G-SR vs. SFP-10G-LRM vs. SFP-10G-LR aufgeführt:

Model Wellenlänge Glasfaser-Modus Entfernung Verbinder Standard
SFP-10G-SR 850 nm Multimode 300 m Duplex LC 10GBASE-SR
SFP-10G-LR 1310 nm Singlemode 10 km Duplex LC 10GBASE-LR
SFP-10G-LRM 1310 nm Multimode 220 m Duplex LC 10GBASE-LRM
SFP-10G-LRM 1310 nm Singlemode 300 m Duplex LC 10GBASE-LRM
SFP-10G-LRM2 1310 nm Singlemode 2 km Duplex LC 10GBASE-LRM

Hinweis: Der optische Transceiver SFP-10G-LRM2 ist eine verbesserte Version des optischen Transceivers SFP-10G-LRM.

Aus der obigen Tabelle geht hervor, dass die drei Typen des 10G-SFP+-Moduls zwar viele Gemeinsamkeiten aufweisen, sich aber in Wellenlänge, Fasermodus und Übertragungsdistanz im Allgemeinen unterscheiden. Wie sollten Sie sich also unter ihnen entscheiden? Im Folgenden werden wir uns auf den Vergleich von SFP-10G-LRM vs. SFP-10G-SR und SFP-10G-LRM vs. SFP-10G-LR konzentrieren.

SFP-10G-LRM vs SFP-10G-SR

SFP-10G-SR-Transceiver und SFP-10G-LRM-Transceiver unterstützen beide MMF-Übertragung. Ersterer unterstützt 300m über OM3-Kabel und 400m über OM4-Kabel, während letzterer 200m über OM3- oder OM4-Kabel unterstützt. Wie kann man also zwischen den beiden wählen? Wenn die Übertragungsstrecke weniger als 300m beträgt, wird normalerweise SFP-10G-SR empfohlen. Wenn Sie jedoch andere Anforderungen haben, z.B. 200m Übertragung mit einer modalen Bandbreite von 500MHz km, dann ist der SFP-10G-LRM-Transceiver erforderlich. Weitere subtilere Unterschiede finden Sie in der folgenden Tabelle:

10G SFP+ Wellenlänge (nm) Kabeltyp Kerngröße (Mikrometer) Modale Bandbreite (MHz km) Kabel-Distanz
SFP-10G-SR/ SFP-10G-SR-X 850 MMF 62,5 160 (FDDI) 26 m
62,5 200 (OM1) 33 m
50,0 400 66 m
50,0 500 (OM2) 82 m
50,0 2000 (OM3) 300 m
50,0 4700 (OM4) 400 m
SFP-10G-LRM 1310 MMF 62,5 500 220 m
50,0 400 100 m
50,0 500 220 m

Angesichts der Tatsache, dass viele Benutzer immer noch OM1 und OM2 verwenden, ist der Vorteil des SFP-10G-LRM-Transceivers größer als der des SFP-10G-SR-Transceivers, da die Übertragungsdistanz von SFP-10G-SR nur 33m über OM1/OM2 beträgt, während SFP-10G-LRM 220m über OM1/OM2 unterstützen kann. Denken Sie daran, dass zur Einhaltung der Spezifikationen über FDDI-, OM1- und OM2-Glasfaser bei SFP-10G-LRM der Sender über ein modenkonditionierendes Patchkabel (MCP-Kabel) gekoppelt werden sollte. Für Anwendungen, die über OM3-Faser oder OM4-Faser erfolgen, ist kein modenkonditionierendes Patchkabel erforderlich. Es wird dringend empfohlen, den Leistungspegel zu messen, bevor die Faser an den benachbarten Empfänger angeschlossen wird. Wenn die empfangene Leistung mehr als 0,5dBm beträgt, sollten Sie ein 5-dB-Dämpfungsglied für 1300nm an der Senderquelle des optischen Moduls auf jeder Seite der Verbindung einstecken.

SFP-10G-LRM vs SFP-10G-LR

Die SFP-10G-LR-Transceiver sind für die Kommunikation über große Entfernungen von bis zu 10km ausgelegt, z.B. für die Verkabelung von Gebäuden auf einem großen Campus oder sogar für den Aufbau eines Metro Area Network (MAN). Zusätzlich zur MMF-Übertragung könnte der SFP-10G-LRM auch die SMF-Übertragung unterstützen, bei der es keine Sättigung über SMF gibt und die 10GBASE-LRM-Geräte bis zu 300 Meter weit reichen können. Für die Übertragung innerhalb von 300 Metern ist die Wahl von SFP-10G-LRM eine wirtschaftliche Lösung. Für eine Übertragung innerhalb von 300m-2km ist ein optischer Transceiver SFP-10G-LRM2 ebenfalls eine bessere Wahl als SFP-10G-LR, da LRM2 bei gleicher Übertragungsreichweite einen relativ niedrigeren Preis hat. Für eine Übertragung von 2-10km ist der SFP-10G-LR die einzige Option.

Hinweis: Der optische Transceiver SFP-10G-LRM2 hat eine maximale Übertragungsdistanz von bis zu 2km über SMF.

Zusammenfassung

Angesichts all dessen ist es nicht schwer, den Unterschied zwischen SFP-10G-SR vs. SFP-10G-LRM vs. SFP-10G-LR zu verstehen. Normalerweise sind SFP-10G-SR-Module für den Einsatz von 10G-Modulen mit kurzer Reichweite innerhalb von 300 Metern empfehlenswerter als SFP-10G-LRM. Es kommt jedoch darauf an. Wenn Benutzer spezielle Anforderungen haben, die nur LRM über MMF unterstützen könnte, ist SFP-10G-LRM eine Notwendigkeit. Und wenn die Übertragung mehr als 300m und weniger als 2km beträgt, ist SFP-10G-LRM2 die bessere Wahl. Für das Netzwerk, das eine Verbindungslänge von 2-10km erfordert, sind die SFP-10G-LR-Module besser geeignet.

Verwandte Artikel:

10G SFP+-Typen
10GBASE-T vs. SFP+ vs. DAC: Was ist die bevorzugte Wahl für eine 10GbE-Rechenzentrumsverkabelung?