Deutsch

FS Distributed-Storage-Network-Lösung hilft der Medienindustrie bei der Umstellung ihres Geschäfts

„FS hat uns bei der Aufrüstung unseres Speichers und Netzwerks unterstützt, was zu einer Kostensenkung bei gleichzeitiger Verdopplung der Leistung führte!“

——Maximilian Krause (Technischer Direktor)

Hintergrund

Die Medien-, Rundfunk- und Unterhaltungsbranche, die an der Spitze des technologischen Fortschritts steht, stellt hohe Anforderungen an die Kapazität und Zuverlässigkeit von Infrastrukturnetzen. So auch ein europäisches Rundfunk- und Fernsehunternehmen, das sich hauptsächlich mit der Verteilung von Sendungen und der Fernproduktion beschäftigt. Aufgrund der begrenzten Leistung von Speichergeräten und des hohen Preises von FC-Geräten erwartete der Kunde ein Upgrade des ursprünglich zentralisierten Speichers auf verteilte Speicher und eine gleichzeitige Aufrüstung des Netzwerks. Die von FS bereitgestellte Lösung zur Umstellung des Speichernetzwerks verhalf den Benutzern nicht nur zu einem optimalen Erlebnis, sondern senkte auch die Betriebskosten und verbesserte die Zuverlässigkeit des Netzwerks.

Herausforderung

  • Mit der schrittweisen Ausweitung des Geschäftsumfangs der Unternehmen war die Kapazität der Speichergeräte derzeit offensichtlich unzureichend. Während der Spitzenzeiten der Datenverarbeitung waren die Video-Uploads langsam und manchmal sogar eingefroren.

  • Der Kunde benötigte eine äußerst zuverlässige und stabile Netzwerkverbindung. Der Ausfall oder Neustart des Netzwerk-Switches hinderte alle Benutzer daran, Videos auf den Server hochzuladen, was sich negativ auf das Geschäft und den Ruf des Kunden auswirkte.

  • Aufgrund der mangelnden Skalierbarkeit und Geschwindigkeit der vorhandenen FC-Switches benötigte der Kunde dringend eine effiziente Lösung zur Bewältigung des hohen gleichzeitigen Zugriffs während der Spitzenzeiten.

Lösung

Aufbau einer soliden Speichergrundlage: Optimierung der Architektur für zukünftige Erweiterungen

Aufgrund des Wachstums der Geschäftsdaten des Kunden stieß das aktuelle SAN-Speichergerät an seine Kapazitätsgrenzen. Engpässe in der Geräteleistung führten zum Einfrieren des Video-Uploads oder zu Upload-Fehlern, was zu einer langsamen Synchronisierung der Datensicherung führte und den Geschäftsbetrieb des Kunden beeinträchtigte. Nach Rücksprache mit unserem Kunden kam das technische Team von FS zu dem Schluss, dass eine Erweiterung des Speichergeräts nicht nur kostspielig, sondern auch unpraktisch ist.

Im Gegensatz zur zentralen Speicherung bietet die verteilte Speicherung hohe Leistung, Skalierbarkeit und Kosteneffizienz. Wir schlugen vor, die ursprüngliche zentralisierte Speicherarchitektur des Kunden durch eine verteilte Speicherarchitektur zu ersetzen. Dieser Ansatz ermöglichte eine einfache Erweiterung, um die Anforderungen an Speicherplatz und Leistung durch Hinzufügen von Servern und Festplatten zu erfüllen. Außerdem konnten wir durch die Umstellung auf verteilten Speicher den Preis für ein 1-TB-Speichergerät um 75 % senken. Nach der Implementierung der Lösung begleiteten wir den Kunden einen Monat lang, um zu überprüfen, ob die Probleme des langsamen Video-Uploads und der Datensicherung gelöst waren.

Verteilte Speicherung

Duale Redundanz von Netzwerk und Speicher: Optimale Datensicherheit gewährleisten

Der Kunde hatte zuvor schwerwiegende Ausfälle erlebt, die es den Nutzern unmöglich machten, über längere Zeiträume Videos hochzuladen, so dass sie sich große Sorgen um die Stabilität des Netzwerks machten. Um die Bedenken des Kunden auszuräumen, plante FS eine synchronisierte Netzwerk- und Speicherlösung mit Redundanzschutz. Konkret setzten wir den N8560-48BC Switch als Stack auf der Netzwerkebene ein. Jeder Switch im Stack war über mehrere Links mit den Service-Ports des Speichergeräts verbunden. Mit diesem Aufbau wurde ein doppelter Kopierschutz für allgemeine Daten und ein dreifacher Kopierschutz für kritische Kerndaten erreicht, wodurch eine zusätzliche Redundanzebene geschaffen wurde. Selbst wenn ein Switch oder zwei Server ausfallen, kann der normale Betrieb fortgesetzt werden, solange ein anderes Gerät funktionsfähig ist, so dass die Daten sicher sind und der Geschäftsbetrieb ohne Unterbrechung fortgesetzt werden kann.

Datensicherheit

Höhere Effizienz und geringere Kosten mit High-Density Ethernet Switches

Der Kunde wollte ursprünglich teure 8G-FC-Switches für die Speichererweiterung verwenden, was mit hohen Gesamtkosten verbunden gewesen wäre. Als kostengünstigere Alternative empfahl das technische Team von FS den Ethernet Switch N8560-48BC für verteilte Speicherszenarien, die einen vollständigen Geräteaustausch erforderten. Mit dieser Lösung konnte die Zeit für das Hochladen von Videos um ein Drittel reduziert werden. Zu unserer Überraschung kostete diese Lösung nur ein Fünftel des ursprünglichen 8G FC Switch-Skalierungsansatzes.

 

Fazit

Durch die Aufrüstung des zentralen Speichernetzes zu einem verteilten Speichernetz wurden die Speicherübertragungsleistung und -effizienz des Kunden erheblich verbessert. Darüber hinaus halfen die vom technischen Team der FS vorgeschlagenen Lösungen dem Kunden, die Erweiterungskosten zu senken und effiziente und kostengünstige Speichernetzwerke zu realisieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kenntnisse
Kenntnisse
See profile for Jason.
Jason
Die Vorteile und Nachteile der Glasfaserkabel
07. Aug 2020
87.1k
Kenntnisse
Kenntnisse
See profile for Sheldon.
Sheldon
TCPIP vs. OSI: Was ist der Unterschied?
06. Jul 2022
74.8k
Kenntnisse
See profile for Sheldon.
Sheldon
Das ABC von PON: OLT, ONU, ONT und ODN
19. Aug 2020
28.0k
Kenntnisse
Kenntnisse
See profile for Sheldon.
Sheldon
Grundlagen von optischen Verteilern (ODF)
02. Apr 2019
4.2k
Kenntnisse
See profile for Sheldon.
Sheldon
LACP vs. PAGP: Was ist der Unterschied?
06. Jun 2022
6.8k
Kenntnisse
See profile for Vincent.
Vincent
Einführung zu BiDi-Transceivern
26. Jun 2020
10.1k
Kenntnisse
See profile for Moris.
Moris
Simplex- vs. Duplex-Glasfaserkabel
10. Jun 2021
40.4k