Deutsch

Warum ist die Rechenzentrumssicherheit in der Cloud wichtig?

Aktualisierung: 21. Apr 2023 by
418

Die digitale Transformation, die durch eine schnelle Digitalisierung und eine zunehmende Verlagerung in die Cloud gekennzeichnet ist, wird in allen Branchen immer beliebter. Dies bringt zwar einige Vorteile wie Kostenoptimierung, Skalierbarkeit und höhere Effizienz mit sich, birgt aber auch einige Risiken für die Cybersicherheit.

Glücklicherweise bieten mehrere Abieter von Cloud-Services umfassende Sicherheitsmaßnahmen an, um die Daten ihrer Kunden vor potenziellen Angriffen zu schützen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Sicherheit von Rechenzentren in der Cloud und die Maßnahmen, mit denen Sie sicherstellen können, dass Ihre Unternehmensdaten und -anwendungen gut geschützt sind.

Was ist Rechenzentrumssicherheit und warum sollten Sie sich damit beschäftigen?

Bei der Rechenzentrumssicherheit geht es um den Schutz der Kernkomponenten eines Rechenzentrums vor unbefugtem Zugriff, Diebstahl oder Beschädigung. Alle Komponenten des Rechenzentrums kommen mit sensiblen Daten in Berührung, und es ist notwendig, sie zu schützen und zu sichern.

Im Laufe der Jahre hat die Rechenzentrumssicherheit einen hohen Stellenwert in den Unternehmen erlangt. Das liegt an den vielen Fällen von Cyberangriffen. Laut Statista ist der Verlust von Daten ein Hauptanliegen, das von 64 % der Befragten genannt wird. Weitere Herausforderungen sind der Datenschutz, die versehentliche Veröffentlichung sensibler Informationen sowie die Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften.

Das Rechenzentrum Ihres Unternehmens ist das Tor zu allen wichtigen Daten über Ihre Kunden, Mitarbeiter, Finanzen, Lieferanten, Anbieter usw. Wenn Sie die Kontrolle über diese Daten verlieren, kann das für Ihr Unternehmen schädlich sein. Dies gilt insbesondere, wenn Sie kein Daten-Backup haben, was zu einer Schließung des Unternehmens führen könnte. Die Sicherung Ihres Rechenzentrums gibt Ihnen die Gewissheit, dass alle wichtigen Informationen vor möglichen Bedrohungen geschützt sind.

Cloud

Rechenzentren lassen sich in zwei Typen unterteilen: On-Premises-Rechenzentren und Cloud-Rechenzentren von Drittanbietern. Aus diesen beiden Typen ergeben sich zwei Kategorien für die Rechenzentrumssicherheit: die Sicherheit von On-Premises-Rechenzentren und die Sicherheit von Cloud-Rechenzentren. Im Folgenden finden Sie einen kurzen Überblick über diese beiden Kategorien.

Sicherheit im On-Premises-Rechenzentrum

Bei Rechenzentren, die in den Räumlichkeiten des Unternehmens untergebracht sind, liegt die Verantwortung für die Aufrechterhaltung der physischen, virtuellen und Software-Sicherheit beim Unternehmer. Neben der Wahl eines sicheren Standorts, an einem Ort ohne Naturkatastrophen, sollten Sie auch in die richtigen Sicherheitsvorkehrungen für das Rechenzentrum investieren, um den physischen Zugang zu den Hardwarekomponenten zu beschränken. Außerdem ist es ratsam, eine automatisierte Software für Cybersicherheit und Richtlinieneinhaltung einzusetzen, die dabei hilft, Sicherheitsschwachstellen zu erkennen und zu beheben.

Rechenzentrumssicherheit bei einem Drittanbieter

Wenn das Rechenzentrum von einem Drittanbieter gehostet und verwaltet wird, müssen Sie keine schwere Arbeit verrichten. Dennoch müssen Sie die Kommunikationsverbindung, die das Netzwerk Ihres Unternehmens mit dem Ihres Dienstanbieters verbindet, sichern.

Cloud

 

Wie man die Rechenzentrumssicherheit aufrechterhält

Je nachdem, welche Art von Rechenzentrum Sie für Ihr Unternehmen nutzen, kann der Grad der Sicherheit, den Sie aufrechterhalten müssen, unterschiedlich sein. Wie bereits erwähnt, übernehmen Drittanbieter von Cloud-Diensten fast alles für Sie, mit Ausnahme der Hardware und Software, die Sie für den Zugriff auf das Netzwerk des Dienstanbieters verwenden.

Wenn Sie ein On-Premises-Rechenzentrum haben, können Sie ebenfalls für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgen. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie unter Umständen mehr Geld für Sicherheitslösungen und hochqualifizierte Mitarbeiter ausgeben, aber diese Investition lohnt sich immer.

Wenn Ihr Unternehmen eine hybride Cloud-Infrastruktur mit lokalen Implementierungen und Cloud-Implementierungen betreibt, sollten Sie die Cloud-Sicherheit zu einem wichtigen Teil Ihrer Betriebsstrategie machen. Im Folgenden finden Sie einige Möglichkeiten, wie Sie die Rechenzentrumssicherheit gewährleisten können.

Führen Sie regelmäßig Audits durch

Regelmäßige interne Audits können dazu beitragen, Sicherheitsschwachstellen in Ihrer Cloud-Infrastruktur zu erkennen, bevor sie sich zu echten Bedrohungen entwickeln. Ihr internes IT-Fachpersonal kann die Audits durchführen, oder Sie können ein Cybersicherheitsunternehmen beauftragen, das Ihnen bei der Suche nach Schwachstellen hilft. Zu den Bereichen, die Sie vorrangig behandeln sollten, gehören Zugangskontrollsysteme, elektronische Schlösser und Passwörter, Verwaltung von Zugriffsrechten usw. Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass bei Änderungen der Arbeitsabläufe und -systeme unmittelbar eine Aktualisierung erfolgt.

Überdenken Sie Ihre Zugangskontrollsysteme

Nach einer umfassenden Prüfung Ihres Unternehmens sollten Sie Möglichkeiten zur Verbesserung der Zugangskontrolle in den besonders verwundbaren Bereichen erarbeiten. So können Sie zum Beispiel den Einsatz eines biometrischen Systems oder die Verbesserung der Videoüberwachung im Serverraum in Erwägung ziehen, um die Sicherheit zu erhöhen.

Durchsetzung von Sicherheitsmaßnahmen, Mitarbeiterschulungen und Sicherheitsbewusstsein

Um die Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen und -richtlinien zur Verbesserung Rechenzentrumssicherheit zu gewährleisten, müssen Sie strikte Richtlinien durchsetzen, bei denen die Mitarbeiter für ihre Handlungen zur Verantwortung gezogen werden. Parallel dazu sollten Mitarbeiterschulungen und Weiterbildungsprogramme durchgeführt werden, um das unternehmensweite Bewusstsein für die Rechenzentrumssicherheit und die Cybersicherheit als Ganzes zu stärken.

Investitionen in die Infrastruktur des Rechenzentrums

Ein weiterer wichtiger Schritt zur Verbesserung der Rechenzentrumssicherheit ist die Verfügbarkeit der notwendigen Ressourcen, um ein Höchstmaß an Schutz zu gewährleisten. Dazu gehört die primäre Infrastruktur des Rechenzentrums, z. B. Hardware- und Softwarelösungen. Stellen Sie sicher, dass die gesamte Ausrüstung hochwertig, modern und effizient ist, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Die Softwarelösungen sollten regelmäßig aktualisiert werden, um Zero-Day-Angriffe zu vermeiden, die bei Betriebssystemen, Webbrowsern, Open-Source-Komponenten und IoT-Geräten üblich sind.

Investieren Sie in qualifizierte Fachkräfte für Cybersicherheit

Unabhängig davon, ob Sie ein On-Premises-, ein Cloud- oder ein hybrides Rechenzentrum betreiben, ist es immer notwendig, einen kompetenten Cybersicherheitsexperten im Haus zu haben. Investitionen in High-End-Technologien und Cybersicherheitslösungen sind großartig, aber ohne die richtigen Fachkräfte, die diese Tools nutzen können, ist die Rechenzentrumssicherheit ein schwieriges Unterfangen. Daher sollten Sie der Beschäftigung, dem Onboarding und der Beibehaltung von qualifizierten Fachkräften stets Priorität einräumen, damit Ihr Unternehmen bezüglich der Cloud-Sicherheit die richtige Strategie verfolgen kann.

Pflege einer sicherheitsorientierten Unternehmenskultur

Cybersicherheit und Unternehmenskultur stehen in engem Zusammenhang, da fast 95 % der Sicherheitsverstöße auf menschliche Fehler zurückzuführen sind. Wenn Ihre Mitarbeiter in Bezug auf Cybersicherheit aufmerksamer und wachsamer sind, verringern Sie die Wahrscheinlichkeit eines Cyberangriffs. Wenn Sie die Cloud-Sicherheit zu einem Teil der Unternehmenskultur machen, werden die Mitarbeiter die Grundsätze der Cybersicherheit besser verstehen und schätzen. Dies hilft den Mitarbeitern, diese Werte im gesamten Unternehmen zu vertreten.

Cloud

 

Abschließende Bemerkungen

Ob On-Premises oder in der Cloud, jedes Rechenzentrum ist anfällig für Cyberangriffe. Es ist daher notwendig, der Cybersicherheit sämtliche Prioritäten zu geben, indem Schlupflöcher identifiziert und die entsprechenden Maßnahmen ergriffen werden.

On-Premises-Rechenzentren bieten mehr Kontrolle über Ihre Daten und ermöglichen es Ihnen, spezifische und sogar erweiterte Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Dies kann jedoch kostspielig sein, und die meisten Unternehmen können nicht auf die erforderlichen Ressourcen und Fachkenntnisse zurückgreifen.

Auf der anderen Seite bieten die meisten Cloud-Anbieter ein höheres Sicherheitsniveau, da sie über angemessene Ressourcen und Fachwissen im Bereich der Cloud-Sicherheit verfügen. Dies geht jedoch mit einer geringeren Kontrolle über Ihre Daten einher und hat einige Unternehmen dazu veranlasst, eine hybride Cloud einzusetzen, bei der On-Premises- und Cloud-Rechenzentrumslösungen kombiniert werden. Andere nutzen auch Multi-Cloud-Lösungen, bei denen Public-Cloud- und firmeninterne Private-Cloud-Implementierungen kombiniert werden.

Unabhängig davon, für welche Rechenzentrumsinfrastruktur Sie sich entscheiden, ist Cybersicherheit notwendig, um Ihre vertraulichen Daten sicher und geschützt zu halten und gleichzeitig mit der sich schnell ändernden Gesetzeslandschaft Schritt zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kenntnisse
Kenntnisse
See profile for Jason.
Jason
Die Vorteile und Nachteile der Glasfaserkabel
07. Aug 2020
83.2k
Kenntnisse
Kenntnisse
See profile for Sheldon.
Sheldon
TCPIP vs. OSI: Was ist der Unterschied?
06. Jul 2022
69.3k
Kenntnisse
See profile for Sheldon.
Sheldon
Das ABC von PON: OLT, ONU, ONT und ODN
19. Aug 2020
26.4k
Kenntnisse
Kenntnisse
See profile for Sheldon.
Sheldon
Grundlagen von optischen Verteilern (ODF)
02. Apr 2019
3.6k
Kenntnisse
See profile for Sheldon.
Sheldon
LACP vs. PAGP: Was ist der Unterschied?
06. Jun 2022
6.1k
Kenntnisse
See profile for Vincent.
Vincent
Einführung zu BiDi-Transceivern
26. Jun 2020
9.3k
Kenntnisse
See profile for Moris.
Moris
Simplex- vs. Duplex-Glasfaserkabel
10. Jun 2021
37.6k